Dienstag, 29. März 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 29. März 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 29. März 2016
Verkehrsunfall
MEMMINGEN. In den Mittagsstunden des Freitag, 25.03.2016, befuhr eine 27-jährige Pkw-Fahrerin die Grenzhofstraße und wollte den Adenauerring überqueren. Hierbei übersah sie einen Pkw, welcher den Adenauerring in Richtung Schumacherring befuhr und nahm diesem die Vorfahrt. Im Kreuzungsbereich der beiden Straßen kam es zum Zusammenstoß. Durch einen Ausweichversuch der Unfallverursacherin wurde von dieser der Bordstein überfahren, woraufhin sich ihr Pkw überschlug. Glücklicherweise wurde hierbei niemand verletzt. Am Fahrzeug der Unfallverursacherin entstand Totalschaden. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 8.000 Euro. (PI Memmingen)
Anzeige
Marihuana verloren
MEMMINGERBERG. Am Samstag, 26.03.2016, meldeten Angestellte einer Autovermietungsgesellschaft den Fund von einer geringen Menge Betäubungsmittel in einem ihrer Mietfahrzeuge. Das Fahrzeug wurde anschließend von Polizeibeamten durchsucht und zwischen Mittelkonsole und Beifahrertüre wurde ein Tütchen mit einer geringen Menge Cannabis aufgefunden. Gegen 16.00 Uhr teilte der Autovermieter mit, dass der letzte Mieter des Fahrzeuges gerade am Schalter aufgetaucht ist und angab, etwas im Pkw vergessen zu haben. Er wurde daraufhin von der Polizei vorläufig festgenommen und zur Dienststelle gebracht. (PI Memmingen)
Anzeige
Körperverletzung
MEMMINGERBERG. Am Sonntag, 27.03.2016, besuchte ein 21-Jähriger eine Party am Memminger Flughafen. Aufgrund eines nicht angepassten Verhaltens wurde er vom Sicherheitspersonal aufgefordert, das Festzelt zu verlassen. Dieser Aufforderung kam er nicht nach, weshalb der Sicherheitsdienst versuchte, ihn mit leichtem Druck nach draußen zu befördern. Dagegen wehrte sich der 21-Jährige stark und schlug im Verlauf der nun folgenden Auseinandersetzung auf mehrere der eingesetzten Sicherheit ein. Unter anderem traf er einen der Mitarbeiter mit dem Ellbogen im Gesicht, ein weiterer wurde von der Faust getroffen. Auch mit den Füßen trat er gegen die Schienbeine der Betroffenen. Beim Eintreffen der Streife war der junge Mann immer noch sehr aggressiv und musste aus Eigensicherungsgründen gefesselt werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von über 2,5 Promille. Er wurde auf die PI Memmingen verbracht. Von dort aus wurde seine Mutter kontaktiert, um ihn mit nach Hause zu nehmen. Nachdem er allerdings seiner Mutter nicht folgen wollte, musste der Gewahrsam bis zu seiner Ausnüchterung aufrechterhalten werden. (PI Memmingen)
Anzeige
Gullideckel entfernt
TÜRKHEIM. Unbekannte haben am Sonntagfrüh, 27.03.2016, kurz nach 05:00 Uhr, an der Kirchen-/Bachstraße zwei Gullideckel auf der Fahrbahn entfernt und neben den Öffnungen abgelegt. Glücklicherweise wurde die gefährliche Situation rechtzeitig von einem Verkehrsteilnehmer entdeckt und der Polizei gemeldet. Die Kanalöffnungen konnten wieder geschlossen werden bevor eine Gefährdung eintreten konnte. Die Polizei ermittelt jetzt wegen einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr und bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, sich bei der Polizeiinspektion Bad Wörishofen unter Tel. 08247-96800 zu melden. (PI Bad Wörishofen)

1 Kommentar:

  1. Die Polizei hier kannst einfach nur in der Pfeife rauchen. Für nix zu gebrauchen wie man liest...

    AntwortenLöschen