Montag, 14. März 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 14. März 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 14. März 2016
Schlagabtausch wegen zu lauter Musik
BAD WÖRISHOFEN. Am Nachmittag des 10.03.2016 gerieten zwei Männer im Alter von 18 und 19 Jahren in einer Gemeinschaftsunterkunft aneinander. Grund für den Schlagabtausch war ersten Ermittlungen zufolge Ärger über zu laute Musik. Beide Kontrahenten zogen sich dabei lediglich leichtere Verletzungen zu. Sie erwarten nun jeweils eine Anzeige wegen Körperverletzung. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Brandfall ohne Personenschaden
MEMMINGEN-EISENBURG. Am frühen Nachmittag des Sonntag, 13.03.2016, bemerkte ein Spaziergänger ein Feuer auf einer Wohnterrasse. Offensichtlich entstand das Feuer aufgrund eines abgestellten, aber noch heißen Aschekübels auf den Holzbohlen der Terrasse. Die herbeigerufene Feuerwehr Eisenburg musste die Holzbohlen aufsägen und teilweise entfernen, um an das Feuer heranzukommen und es unter Kontrolle zu bringen. Der Schaden liegt bei ca. 2.000 Euro. (PI Memmingen)
Anzeige
Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte
MEMMINGEN. In den späten Abendstunden des Freitag, 11.03.2016, kam es zu einer versuchten gefährlichen Körperverletzung in Memmingen. Hierbei wurde auch ein 15-Jähriger angetroffen, der, wie sich herausstellte, erheblich alkoholisiert war. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,7 Promille. Er wurde zunächst in Gewahrsam genommen und zur PI Memmingen verbracht. Hierbei zeigte er ein äußerst aggressives Verhalten, welches letztendlich darin mündete, dass er mit Händen und Füßen um sich schlug. Aufgrund der hohen Alkoholisierung sollte er in einer Jugendeinrichtung untergebracht werden. In dieser zertrümmerte er ein Waschbecken. Letztendlich wurde er in ein Krankenhaus eingeliefert, wo er unter Bewachung von Polizeibeamten aufgenommen wurde. Verletzt wurde niemand, inwiefern er im Zusammenhang mit der genannten Körperverletzung steht muss noch ermittelt werden. (PI Memmingen)
Anzeige
Verkehrsunfall
MEMMINGEN. In den Vormittagsstunden des Freitag, 11.03.2016, bog eine 43-jährige Pkw-Fahrerin vom Waldnerweg kommend nach links auf die Ellenbogstraße ab. Für sie galt das Verkehrszeichen „Vorfahrt gewähren“. Durch Unaufmerksamkeit missachtete sie die Vorfahrt eines von rechts kommenden Fahrzeuges und es kam zum Zusammenprall. Bei dem Unfall wurde glücklicherweise niemand verletzt, der Sachschaden beläuft sich auf ca. 8.500 Euro. Durch den Zusammenstoß war das Fahrzeug des Vorfahrtsberechtigten nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. (PI Memmingen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen