Dienstag, 22. März 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 22. März 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 22. März 2016
Gashebel verklemmt sich - Kradfahrer stürzt
RAMMINGEN. Bei der Einfahrt in den Kreisverkehr auf der Kreisstraße bei Rammingen stürzte am Montagvormittag, 21.03.2016, ein Kradfahrer. Der Gashebel an dem Kleinkraftrad hatte sich plötzlich verklemmt. Darüber erschrak der 51-jährige Fahzeugführer derart, dass er stürzte und sich leicht verletzte. Am Krad entstand ein Sachschaden von knapp 1.000 Euro. Weitere Verkehrsteilnehmer waren an dem Geschehen nicht beteiligt. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Verkehrsunfälle
HAUSEN / ERKHEIM / KAMMLACH. Am 21.03.2016 mussten die Beamten der Polizei Mindelheim drei als sogenannte Kleinunfälle eingestufte Verkehrsunfälle aufnehmen. Um 06.50 Uhr lief auf der Bundesstraße B 16 zwischen Hausen und Mindelheim ein Dachs in einen Pkw. Der Schaden am Pkw beträgt ca. 200 Euro. Gegen 07.15 Uhr wollte in Erkheim im Eidlerholzweg ein Sattelschlepper rückwärts rangieren und stieß dabei gegen einen geparkten Pkw. Der hier entstandene Schaden wird auf ca. 4000 Euro geschätzt. Gegen 19.05 Uhr lief ein Reh in einen Pkw, der zwischen Unterkammlach und St. Johann unterwegs war. Hier entstand ein Schaden von ca. 500 Euro. (PI Mindelheim)
Anzeige
Fahren unter Drogeneinwirkung
MEMMINGEN, am Montag den 21.03.2016 wurde kurz vor Mitternacht ein 22-jähriger Pkw-Fahrer einer Verkehrskotrolle unterzogen. Hierbei wurden in seinem Pkw ein verbotenes Butterflymesser und ein als Taschenlampe getarnter Elektroschocker festgestellt. Zu dem fanden die Beamten im Handschuhfach ein Döschen mit Marihuana-anhaftungen. Ein freiwilliger Drogentest verlief positiv, worauf eine Blutabnahme im Klinikum Memmingen angeordnet wurde. Neben einem zumindest einmonatigen Fahrverbot wird gegen den Mann auch eine Strafanzeige wegen Verstoßes nach dem Waffengesetz bei der Staatsanwaltschaft erstattet. (PI Memmingen)
Anzeige
Verkehrsunfall
MEMMINGEN/STEINHEIM, am Montag in den frühen Vormittagsstunden des Montag 21.03.2016 befuhr ein 48-jähriger Busfahrer mit dem Linienbus von Memmingen Richtung Winterrieden. Aus ungeklärten Gründen kommt er bei einer Verkehrsinsel auf Höhe Steinheim zu weit nach links und überfährt diese. Am Bus entsteht hierbei ein Schaden im Frontbereich, teilweise zerbrechen die Seitenscheiben. Zum Unfallzeitpunkt befand sich kein Fahrgast im Bus. Der Fahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden wird auf circa 25.000 Euro geschätzt. (PI Memmingen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen