Samstag, 12. März 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 12. März 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 12. März 2016
Sachbeschädigung
BIESSENHOFEN. In der Nacht von Donnerstag, 10.03.2016, auf Freitag, 11.03.2016, wurden auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Ebenhofen und Biessenhofen sämtliche Leitpfosten mutwillig herausgerissen und dann teilweise noch durch darauf Herumtrampeln zerstört bzw. beschädigt. Der oder die Täter müssen offenbar zwischen den beiden Ortschaften zu Fuß unterwegs gewesen sein. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 1000 Euro! Hinweise auf den oder die Täter erbittet die Polizei Marktoberdorf unter: 08342/96040. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen
GERMARINGEN. Am Freitagvormittag, gegen 08:10 kam es zu einem Zusammenstoß von zwei Pkw an der Ecke Gablonzer Straße - Fichtenweg. Eine 20 - jährige Frau übersah das Auto eines 31 - jährigen Mannes, der auf der Gablonzer Straße unterwegs war. Bei dem Unfall wurden beide verletzt und mussten ins Krankenhaus. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 7000 Euro. (PI Kaufbeuren)

Sachbeschädigung durch Graffiti
KAUFBEUREN. In der Nacht vom 10.03.2016 auf den 11.03.2016 wurde die Kaufbeurer Blasiuskirche mit mehreren Graffitis beschmiert. An verschiedenen Teilen der Außenfassade (beinahe rundherum) wurde ein großes "A" und diverse Schablonen-Tags aufgesprüht. Der Sachschaden wird auf EUR 2000 geschätzt. Die Polizei Kaufbeuren bittet unter der Tel.-Nr. 08341/933-0 um sachdienliche Hinweise. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Streitigkeit wegen Zechschuld
KAUFBEUREN. Am späten Freitagabend kam es in einer Bar in der Ludwigstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei befreundeten Gästen. Gegenstand des Streites war offenbar die Begleichung der gemeinsamen Zeche. Im Laufe des Streites begaben sich die beiden 35- und 56-jährigen Männer auf die Herrentoilette. Dort stürzte dann der stark alkoholisiert 35-Jährige mit dem Hinterkopf auf das Pissoir, welches dadurch zerbrach. Der 35-Jährige zog sich eine stark blutende Wunde am Hinterkopf zu und musste ins Klinikum Kaufbeuren eingeliefert werden. Ob er von dem 56-Jährigen gestoßen/geschlagen wurde, oder ob er alkoholbedingt alleinbeteiligt stürzte ist derzeit noch unklar. (PI Kaufbeuren)

Betrunkener hantiert an parkendem Pkw
NEUGABLONZ. Einer Polizeistreife der PI Kaufbeuren, fiel Samstagfrüh, gegen 02:50 Uhr, ein dunkel gekleideter Mann auf, der sich in der Hirtenstraße an einem parkenden Pkw zu schaffen machte. Anschließend löste der Mann den akustischen Autoalarm aus und fuhr mit seinem Fahrrad davon. Der Polizeibeamte nahm zu Fuß die Verfolgung auf und konnte den 18-Jährigen stellen. Dieser stand sichtlich unter Alkohol- und Drogeneinfluss. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,6 Promille. Bei der weiteren Überprüfung des Mannes konnte noch eine im Bereich Augsburg, unterschlagene EC-Karte aufgefunden werden. An dem parkenden Pkw entstand weder Sach- noch Entwendungsschaden, da der Mann durch das Polizeifahrzeug vermutlich gestört wurde. Neben einer Blutentnahme wegen Trunkenheit im Verkehr wird der Mann auch wegen Unterschlagung angezeigt. (PI Kaufbeuren)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen