Mittwoch, 13. April 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 13. April 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 13. April 2016
Mit überhöhter Geschwindigkeit auf der B308 unterwegs
OBERSTAUFEN-IMMENSTADT. Am Dienstag, gegen 23.45 Uhr, fiel einer Streifenbesatzung der PI Immenstadt ein Pkw auf, der mit weit überhöhter Geschwindigkeit von Oberstaufen kommend in Richtung Immenstadt unterwegs war. Im Rahmen der Nachfahrt konnte eine gefahrene Geschwindigkeit von 180 km/h gemessen werden. Nach Abzug der Messtoleranz verbleibt für den 21-jährigen Fahrer eine Überschreitung von 44 km/h. Er muss nun mit mindestens einem Monat Fahrverbot und einem Bußgeld von mindestens 160 Euro rechnen. (PI Immenstadt)
Anzeige
Verkehrsunfall
BAD HINDELANG. Am Dienstagnachmittag fuhr ein 27-jähriger Pkw-Fahrer rückwärts aus einer Hofeinfahrt auf die Marktstraße hinaus und übersah dabei eine dort fahrende 65-jährige Pkw-Fahrerin. Bei dem folgenden Zusammenstoß wurde Blech im Wert von über 4.000 Euro verbogen. (PI Sonthofen)

Der Alkoholpegel steigerte das Aggressionspotenzial
KEMPTEN. In der Nacht auf Mittwoch kam es in einer Kemptner Bar mehrfach zum Streit zwischen einem 33-jährigen und einer 42-jährigen Kemptnerin. Der Tatverdächtige griff hierbei die Frau mehrfach an, so dass Unbeteiligte dazwischen gehen mussten. Gegen 01:15 Uhr, als beide Kontrahenten mittlerweile einen Alkoholwert von ca. 2 Promille hatten, eskalierte die Situation. Der Mann schlug der Geschädigten ins Gesicht und würgte sie. Beide verließen zunächst zusammen das Lokal, kam sich aber kurze Zeit später wieder in die Haare. Schließlich wurden beide von der Polizei getrennt. Der Tatverdächtige verbrachte die Nacht im Gewahrsam der Polizei. (PI Kempten)
Anzeige
Kontrolle führt zu Rauschgiftfund
OBERSTDORF. In Oberstdorf wurden zwei Jugendliche Urlauber von Beamten der PI Oberstdorf einer Kontrolle unterzogen. Dabei konnten die Beamten bei einem der Beiden eine Kleinmenge Marihuana und Haschisch auffinden. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen wurden die Beamten in dem Ferienzimmer fündig. Hier wurden spezielle Hanfsamen und Düngemittel, welche zum Anbau von Marihuana dienen aufgefunden, welche zuvor aus dem Ausland eingeschmuggelt wurden. Den Besitzer erwartet nun eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz. (PI Oberstdorf)

Taxifahrer angegriffen
OBERSTDORF. Zwei alkoholisierte Fahrgäste wollte nach Beendigung ihrer Fahrt im Taxi, nicht den vollen Betrag bezahlen und so kam es zum Streit zwischen Taxifahrer und Ihnen. In dessen Verlauf gingen die beiden Uneinsichtigen den Taxifahrer an, welcher hierdurch leicht verletzt und ein Kleidungsstück beschädigt wurde. Die Polizei bekam die Situation dann schnell unter Kontrolle und klärte den Sachverhalt auf. Gegen den Verursacher wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung, Nötigung und Sachbeschädigung eingeleitet. (PI Oberstdorf)
Anzeige
Seit 16 Jahren ohne Führerschein unterwegs.
OBERSTDORF. Beamte der PI Oberstdorf kontrollierten vor einiger Zeit einen Verkehrsteilnehmer, wobei er damals keinen Führerschein vorweisen konnte. Eine Überprüfungsaufforderung ignorierte der 46-Jährige und so begannen die Beamten zu ermitteln. Im Zug der Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Mann seit 16 Jahren keine Fahrerlaubnis mehr besitzt und somit ohne Führerschein unterwegs war. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis. (PI Oberstdorf)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen