Dienstag, 12. April 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 12. April 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 12. April 2016
Verkehrsunfall
KAUFBEUREN. Am Montag den 11.04.2016 kam es auf der Lindauer Straße in Kaufbeuren zu einem Zusammenstoß zwischen einem VW Bus und einem Peugeot. Die Fahrerin des Peugeot hielt an der roten Ampel an der Ecke Lindauer Straße/Hauptstraße an. Der Fahrer des VW Bus sah sie zu spät und konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr ihr hinten auf. Bei dem Unfall wurde die Tochter der Peugeot-Fahrerin leicht verletzt und vorsorglich ins Krankenhaus Kaufbeuren gebracht. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 6.000 Euro. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Katze lässt Nachbarschaftsstreit eskalieren
PFRONTEN. Eine Katze, die immer ihr Geschäft in Nachbars Beet erledigen soll, ließ gestern Nachmittag einen langjährigen Nachbarschaftsstreit eskalieren. Dem 57-jährigen Besitzer der Katze missfiel nach jetzigem Kenntnisstand, dass die 82-jährige Nachbarin eine Gartenharke nach der Katze warf. Es entwickelte sich daraufhin ein Streit mit Beleidigungen, in dessen Verlauf der 86-jährige Ehemann seiner Frau zu Hilfe eilte und der sich dann zu Handgreiflichkeiten entwickelte. Das Ehepaar wurde dabei leicht verletzt. Nachdem sich die Angaben der Betroffenen zum Teil erheblich unterscheiden, sucht die Polizei Pfronten nach Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben. (Pfronten PSt)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Verletztem
MARKTOBERDORF. Eine Schulterverletzung zog sich gestern Nachmittag ein 62-jähriger Motorroller-Fahrer bei einem Sturz im Kreisverkehr der Schwabenstraße zu. Der Mann war mit dem Hinterrad seines Motorrollers gegen die Granitsteinpflasterung geraten und anschließend gestürzt. Er wurde mit dem Sanka in ein Krankenhaus eingeliefert. An dem Motorroller entstand leichter Sachschaden. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Verkehrsunfall mit verletzter Radfahrerin
GÖRISRIED. Ein Verkehrsunfall mit einer verletzten 32-jährigen Radfahrerin ereignete sich gestern Nachmittag in der Waldbachstraße. Die Frau fuhr mit ihrem Fahrrad die Hauptstraße hinab. Als sie bremsen wollte, riss das Bremsseil der Hinterradbremse. Die Frau prallte anschließend mit dem Fahrrad gegen eine Hauswand. Dabei zog sie sich mehrere Schürfwunden und eine Kopfverletzung zu. An der Hauswand entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro. Eine Zeugin hatte den Vorfall beobachtet und die Hausbesitzerin informiert. Die zunächst nicht bekannte Radfahrerin konnte durch die Polizei in einer örtlichen Asylbewerberunterkunft ausfindig gemacht werden. Aufgrund der Verletzungen wurde der Rettungsdienst hinzugezogen. Die Frau wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. (PI Marktoberdorf)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen