Sonntag, 3. April 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 3. April 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 3. April 2016
Party artet aus
DIETMANNSRIED. Am Freitagabend veranstaltete eine 16jährige eine kleine Party im elterlichen Haus. Gegen 22.00 Uhr gesellten sich dann ihr fremde Personen dazu, welche wohl von der Party erfahren haben, da das Mädchen hierfür Werbung auf einer Internetplattform machte. Bei den nichtgeladenen Gästen handelte es sich zwar nur um ein paar junge Männer, welche aber wohl in kürzester Zeit mehrere Sachen im Haus demolierten und teils auch entwendeten, was aber alles erst am nächsten Morgen festgestellt wurde. So wurde unter anderem der Laminatboden, diverse Lampen und auch eine Duschwand im Badezimmer beschädigt. Vermisst werden auch eine Armbanduhr der Mutter sowie eine kleine Sound-box. Der Gesamtschaden wird auf fast 3.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen der Polizei dauern noch an. (PI Kempten)
Anzeige
Sachbeschädigungen
KEMPTEN. In der Nacht von Freitag auf Samstag, wurde im Freudental ein abgestellter Pkw mutwillig beschädigt. An dem Fahrzeug wurde die komplette Beifahrerseite mittels eines spitzen Gegenstandes zerkratzt. Der Schaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt. Selbiges ereignete sich am Freitagnachmittag, zwischen 19.30 und 20.15 Uhr, auf dem Parkplatz in der Kotterner Straße. Hier entstand Sachschaden in Höhe von geschätzten 500 Euro. Freitagnacht wurden auch alle vier Eingangstüren der Allgäu-Halle in der Kotterner Straße beschädigt. Hier wurden die Türschlösser mit kleinen Metallstücken blockiert und waren somit nicht mehr zu öffnen. Die anstehenden Reparaturkosten durch einen Schlüsseldienst dürften sich ebenfalls auf mehrere hundert Euro summieren. In der Immenstädter Straße wurde in der Samstagnacht in einem Mehrfamilienhaus der Türrahmen und das Türschloss eines Mieters mit Kleber ausgefüllt. In allen Fällen bittet die Polizeiinspektion Kempten um Hinweise. (PI Kempten)
Anzeige
Gewahrsam
KEMPTEN. Die Samstagnacht verbrachten zwei Männer im polizeilichen Gewahrsam. Bereits gegen 18.30 Uhr wurde die Polizei erstmals über einen volltrunkenen Mann informiert, welcher im Stadtpark im Gebüsch liegt. Der 38jährige amtsbekannte Mann konnte sich schon gar nicht mehr artikulieren, geschweige denn auf den Beinen halten, weswegen er zur Ausnüchterung in Gewahrsam kam. Einige Stunden später, gegen 03.00 Uhr, wurde die Polizei zu einem Randalierer gerufen, welcher sich in einer Tankstelle am Adenauerring aufführte. Hierbei handelte es sich um einen 34jährigen Mann, welcher volltrunken das dortige Personal anpöbelte. Da der Mann den ihm mehrfach ausgesprochenen Platzverweis nicht nachkam, wurde der uneinsichtige Mann ebenfalls in Gewahrsam genommen und verbrachte den Rest der Nacht in der Zelle. (PI Kempten)
Anzeige
Mädchen belästigt
KEMPTEN. Samstagabend, gegen 22.15 Uhr, wurde ein 16jähriges Mädchen im Bereich Pfeilergraben von einem unbekannten Mann massiv belästigt. Das Mädchen war in Richtung Stadtmitte unterwegs und mit ihrem Handy beschäftigt, als sie plötzlich von einem Mann am Arm festgehalten und mehrfach begrapscht wurde. Mit einem beherzten Schlag nach dem Mann, lies dieser aber von ihr ab und das Mädchen konnte wegrennen. Da alles sehr schnell ging und der dunkel gekleidete Mann auch nichts gesprochen hat, ist nur bekannt, dass er circa 180 cm groß und schlank war. Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Kempten in Verbindung zu setzen. (PI Kempten)
Anzeige
Brand eines Pkw
IMMENSTADT/DIEPOLZ. Am Samstagmittag geriet ein geparkter Pkw Citroen auf dem Ausflugsparkplatz in Diepolz in Brand. Die 42-jährige Fahrzeughalterin hatte sich gerade mit Bekannten zu einer Wanderung aufgemacht und kurze Zeit später aus der Entfernung Sirenen gehört und Rauchentwicklung wahrgenommen. Sie kehrte zum Parkplatz zurück und musste mit ansehen, wie die Feuerwehr Diepolz ihr in Vollbrand stehendes Auto löschte. Durch die große Hitzeentwicklung wurde auch ein daneben abgestellter Pkw stark beschädigt. Insgesamt entstand ein Schaden von ca. 9000 Euro. Da der Brand vom Motorraum ausging, wird von einem technischen Defekt ausgegangen. (PI Immenstadt)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen