Freitag, 22. April 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 22. April 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 22. April 2016
Verdächtiger Schmuckverkäufer unterwegs
KEMPTEN. Im Laufe des Donnerstag wurde ein 81-jähriger Kemptner auf offener Straße in Kempten St. Mang durch einem bisher unbekannten Mann angesprochen, ob dieser von ihm Schmuck und eine Figur kaufen wolle. Die beiden wurden sich einig und so nahm der 81-Jährige den Unbekannten mit in seine Wohnung, wo er ihm für den gekauften Schmuck für 340 Euro verkaufte. Dann musste der Unbekannte plötzlich die Wohnung verlassen und fragte den Inhaber nach einem Schlüssel, um später wieder in die Wohnung zu kommen. Der gutgläubige Mann gab dem Unbekannten den Schlüssel mit. Kurze Zeit später bekam der Wohnungsinhaber seinen Schlüssel auch wieder zurück, allerdings war dieser leicht ölig und mit Wachs behaftet. Es ergab sich der Verdacht, dass durch den Unbekannten ein Abdruck des Schlüssels hergestellt wurde. Die Polizei Kempten bittet unter (0831) 9909-2140 um Hinweise auf auffällige Personen oder Fahrzeuge, welche sich am Donnerstagnachmittag im Bereich der Wilhelmstraße in St. Mang aufhielten. Der Unbekannte Mann wurde mit einer Größe von ca. 175 bis 180 cm beschrieben. Er hatte dunkle Haare. (PI Kempten)
Anzeige
Vermisstensuche endet glücklich
WALTENHOFEN. In der vergangenen Nacht, gegen 03:00 Uhr, teilte eine 35-jährige Frau über den Notruf mit, dass sie sich selbst verletzt hatte und dringend ärztliche Hilfe benötige. Sie gab hierbei an, dass sie sich in der Nähe des Niedersonthofener Sees, im Bereich des Stoffelbergs, befinde. Nähere geografische Angaben konnte sie nicht machen. Durch die Polizei und Hilfsorganisationen wurden sofort umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet. Der Pkw der Gesuchten wurde kurz nach Eingang des Notrufs im Norden des Niedersonthofener Sees an einem Parkplatz versperrt aufgefunden. Nach einer fast vierstündigen Suchaktion konnte die Frau letztlich heute Morgen entgegen den Angaben zu ihrem Aufenthaltsort im Bereich Oberdorf stark unterkühlt aufgefunden werden. Sie wurde vom Rettungsdienst zur Versorgung ins Klinikum Kempten gebracht. An der Vermisstensuche waren die Polizei Kempten, ein Polizeihubschrauber, das Technische Hilfswerk Memmingen, eine Rettungshundestaffel und der Rettungsdienst beteiligt. (PI Kempten)
Anzeige
Bei Unfall Hand schwer verletzt
IMMENSTADT. Am Donnerstag, gegen 08.40 Uhr, wurde ein 23-Jähriger auf einer Baustelle in Ratholz schwer an der Hand verletzt. Der Mann war damit beschäftigt, einen Gurt, den er zuvor um ein Holzstück geschlungen hatte, in den Greifer eines Baggers einzuhängen. Dieses Holzstück hielt er mit beiden Händen fest und wies den Baggerfahrer an, den Greifer zu schließen. Dabei geriet seine linke Hand auf Höhe des Handgelenks mit in den Greifer. Der Mann wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik nach Murnau gebracht. (PI Immenstadt)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen