Samstag, 30. April 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 30. April 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 30. April 2016
Trunkenheit im Verkehr u.a.
SONTHOFEN. Am Freitagabend wurde in Sonthofen ein 17-Jähriger Jugendlicher auf seinem Kleinkraftrad kontrolliert. Bei dem jungen Mann wurden alkoholtypische Auffälligkeiten festgestellt. Ein durchgeführter Alkomattest ergab einen Wert von rund 2,36 Promille. Während der durchgeführten Blutentnahme und der weiteren Untersuchung wurde auch ein mißbräuchlicher Konsum von Betäubungsmitteln festgestellt. Bei der daraufhin vollzogenen Wohnungsdurchsuchung konnten noch Gegenstände zum Betäubungsmittelkonsum aufgefunden und sichergestellt werden. Während der Wohnungsdurchsuchung leistete der Jugendliche gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten Widerstand, so dass er auch noch gefesselt werden mußte. Der junge Mann muß sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr, Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. (PI Sonthofen)

Verkehrsunfälle SONTHOFEN/FISCHEN: Am Freitag kam es im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Sonthofen zu mehreren kleineren Verkehrsunfällen, die durch Unachtsamkeit der Fahrer, wie etwa zu geringer Abstand oder beim Rangieren ausgelöst wurden. Der gesamte Sachschaden beläuft sich hier auf rund 10000 Euro. Personen wurden keine verletzt. (PI Sonthofen)
Anzeige
Verstöße Waffengesetz
OBERSTDORF. In der Nacht auf Samstag wurde ein österr. Staatsangehöriger mit seinem Pkw kontrolliert. Hierbei wurde Munition für Kleinkaliberwaffen aufgefunden. Da der Österreicher keinerlei waffenrechtliche Berechtigungen dafür vorweisen kann, erwarten ihn nun div. Anzeigen nach dem Waffengesetz. (PI Oberstdorf)
Anzeige
Fahren ohne Fahrerlaubnis und Haftbefehl
OBERSTDORF. Am Samstagvormittag wurde ein anderer österr. Staatsangehöriger mit seinem Pkw einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnte er keinen Führerschein vorweisen, da ihm dieser bereits entzogen worden war. Zudem bestand gegen diesen österr. Fahrer ein Haftbefehl deutscher Justizbehörden der ebenfalls bei dieser Kontrolle ans Tageslicht kam. Den Fahrer erwartet nun eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, zudem musste er einen vierstelligen Geldbetrag als Sicherheitsleistung hinterlegen. (PI Oberstdorf)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen