Freitag, 22. April 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 22. April 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 22. April 2016
Fundmunition beim BRK Buchloe
BUCHLOE. Am Donnerstagmittag wurde bei Aufräumarbeiten im Dachboden des BRK-Hauses Gewehrmunition gefunden. Der Eigentümer der Munition ist unbekannt. Eine Streife der Polizei Buchloe holte den Fund ab. Eine erste Überprüfung ergab, dass es sich um Platzpatronen handelt. Die Munition wird der Verwertung zugeführt. In diesem Zusammenhang wird darum gebeten, bei derartigen Funden die Gegenstände an Ort und Stelle zu belassen und unverzüglich die Polizei zu verständigen. (PI Buchloe)
Anzeige
Auffahrunfall mit drei Beteiligten
BUCHLOE. Am Donnerstagnachmittag übersah eine 57jährige Frau aus Schwäbishofen mit ihrem Pkw am Kreisverkehr Bahnhofstraße/Mindelheimer Straße zwei vor ihr fahrende Fahrzeuge, die verkehrsbedingt abbremsen mussten. Sie prallte gegen den direkt vor ihr befindlichen Pkw und schob diesen noch gegen das vordere Fahrzeug. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 4.000 Euro, verletzt wurde niemand. Die Verursacherin wurde gebührenpflichtig verwarnt. (PI Buchloe)
Anzeige
Kitesurfer löst Großeinsatz aus
RIEDEN AM FORGGENSEE. Am Mittwochnachmittag erspähten zwei Fotografen einen Gleitschirm welcher im Wasser des teilweise abgelassenen Forggensees trieb. Da die beiden von einer Notsituation ausgingen verständigten sie den Notruf. Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte war der Schirm allerdings verschwunden. Daher wurden umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet. Letztlich stellte sich heraus, dass es sich bei dem Schirm um einen Kite- und nicht um einen Gleitschirm handelte. Wahrscheinlich wurde der Kitesurfer von einer Windflaute überrascht. Der Kiter hatte das Wasser wohl aus eigener Kraft verlassen. Neben mehreren Polizeibeamten der Wasserschutzpolizei Füssen und der Polizeiinspektion Füssen waren die Wasserwacht Füssen und ein Polizeihubschrauber bei der Suche beteiligt. (PI Füssen)
Anzeige
Mehrere Unfälle mit Verletzten
ROSSHAUPTEN/ SCHWANGAU. Mehrere Unfälle rund um den Forggensee beschäftigten am Mittwoch den Rettungsdienst und die Beamten der Polizei Füssen. Ein 63-jähriger Mann aus Trauchgau stürzte alleinbeteiligt mit seinem Padelec-Fahrrad in unmittelbarer Nähe des Bannwaldseeparkplatzes. Der Mann fiel unglücklich auf einen Felsbrocken und verletzte sich dadurch. Er musste mit dem Krankenwagen in das Krankenhaus Füssen gebracht werden, wo er ambulant behandelt wurde. Zumindest das Fahrrad des Mannes wurde nicht beschädigt. Kurz darauf kam es am Ortsrand von Roßhaupten zu einem Zusammenstoß. Ein 74-jähriger Mann aus Bernbeuren übersah beim Linksabbiegen mit seinem Roller ein entgegenkommendes Fahrzeug. Durch den Unfall erlitt der 74-Jährige eine Schulterfraktur. Er wurde in das Krankenhaus Füssen eingeliefert wo er stationär aufgenommen wurde. Die 40-jährige Unfallgegnerin blieb bei dem Unfall unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand nur ein geringer Sachschaden. Bei beiden Unfällen wurden die Verletzten vorbildlich von Ersthelfern versorgt. (PI Füssen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen