Montag, 9. Mai 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 9. Mai 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 9. Mai 2016
Zwei Sachbeschädigungen an Pkw
BUCHLOE. Am Freitagnachmittag stellte ein 30-jähriger Mann aus Waal fest, dass sein in der Kerschensteiner Straße geparkter roter Pkw mutwillig beschädigt wurde. Ein unbekannter Täter legte ein Veranstaltungsschild des Bezirksmusikfestes auf das Fahrzeugdach. Dadurch entstanden Lackkratzer. Der Geschädigte konnte die Tatzeit nicht näher eingrenzen. Die Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden.
BUCHLOE. Am Freitag wurde zwischen 16 und 18 Uhr nahe des Festzelts ein in der Münchener Straße abgestellter silberfarbener Klein-Pkw beschädigt. Die Motorhaube wies mehrere Dellen auf. Aufgrund des Schadensbildes könnte eine Person dagegen gestoßen sein. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 800 Euro. Zeugenhinweise in beiden Fällen bitte an die Polizei in Buchloe unter der Rufnummer 08241/9690-0. (PI Buchloe)
Anzeige
Radfahrer alleinbeteiligt gestürzt
RIEDEN AM FORGGENSEE. Ein 71-jähriger aus Halblech befuhr am Sonntagvormittag mit seinem Fahrrad den angrenzenden Radweg am Campingplatz Tiefental Richtung Forggensee. An einem kurzen Stück mit Schotteruntergrund geriet er ins Schwanken und kam zu Sturz. Er zog sich dabei Schürfwunden zu. Er trug zum Glück einen Helm, der Schlimmeres verhinderte, musste jedoch trotzdem ins Krankenhaus eingeliefert werden. (PI Füssen)
Anzeige
Motorradfahrer und Quadfahrer verletzt
SCHWANGAU. Nach einem bereits abgebrochenen Überholversuch am Sonntagnachmittag verriss gemäß eigenen Angaben ein 25-jähriger Quadfahrer auf der Füssener Straße seinen Lenker so stark, dass er samt Sozius zu Sturz kam. Dabei wurde der Mitfahrer so schwer verletzt das er umgehend ins Krankenhaus nach Füssen gebracht wurde. Ein entgegenkommender Motorradfahrer, der ebenfalls einen Mitfahrer hatte, kam dabei auch zu Sturz. Die Ursache dafür ist bislang noch unklar. Der Motorradfahrer musste schwerverletzt ins Krankenhaus Kempten verbracht werden. Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens musste die Polizei den Verkehr zeitweise regeln. (PI Füssen)
Anzeige
Hängegleiter-Unfall am Tegelberg
SCHWANGAU. Am Sonntag-Nachmittag kam es im Bereich des Tegelberges zu einem Zusammenstoß von zwei Drachenfliegern. Ein 66-jähriger Augsburger wurde beim Landeanflug von einem von hinten kommenden 47-jährigen Mann aus Oyten (Niedersachsen) touchiert. Durch den Zusammenstoß wurden beide Drachen so schwer beschädigt, dass die Piloten ihre Notschirme auslösen mussten. Während der Augsburger die Notlandung aus ca. 300 Meter unverletzt überstand, überschlug sich sein Unfallgegner bei der Landung. Er verletzte sich schwer und wurde zur Behandlung stationär in das Krankenhaus eingeliefert. Im Einsatz waren Beamte der Polizeistation Pfronten, der Bergwacht sowie Rettungskräfte des Bayerischen Roten Kreuzes. Die Ermittlungen zum Unfallhergang wurden durch einen speziellen Luftunfallsachbearbeiter der Polizeiinspektion Füssen übernommen. (PI Füssen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen