Sonntag, 15. Mai 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 15. Mai 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 15. Mai 2016
Wildcamper am Hopfensee
HOPFEN AM SEE. Am 14.05.2016 bemerkte ein Mitglied des Fischereivereins Hopfen am See eine 6-köpfige Personengruppe, welche am Hopfensee Zelte aufgeschlagen hatte und informierte daraufhin die Polizei Füssen. Die Personengruppe stammte aus Memmingen und feierte in der Nacht vom 13.05.2016 auf den 14.05.2016 den 30. Geburtstag. Die Gruppe hatte dafür drei Zelte aufgebaut, zudem waren auch noch zwei Personen mit ihren Pkws vor Ort. In diesem Bereich sind das Campen sowie die Einfahrt mit dem Pkw verboten. Die beiden Pkw-Führer erwartet ein Verwarnungsgeld, gegen die drei Zeltbesitzer wurde eine Ordnungswidrigkeitenanzeige erstattet. (PI Füssen)
Anzeige
Irrfahrt endet mit Unfall
STEINBACH / ROSSHAUPTEN. Am Samstagnachmittag, den 14.05.2016 meldete ein Autofahrer einen Lkw, welcher durch Steinbach fährt. Der Fahrer des Lkw solle sein Gefährt immer wieder in den Gegenverkehr lenken. Daraufhin nahmen mehrere Streifen der Polizeiinspektion Marktoberdorf die Verfolgung auf. Gleichzeitig fuhren dem Lkw zwei Streifenwägen der Polizeiinspektion Füssen entgegen. Bevor der Lkw angehalten werden konnte touchierte er in Roßhaupten ein Verkehrsschild und einen Baum. Der 64 jährige Lkw-Lenker aus München ließ sich davon aber nicht von der Weiterfahrt abhalten. Letztlich wurde der Lkw gestellt und angehalten. Der Münchner war zwar fahrtüchtig und hatte sich auch an seine Lenk- und Ruhezeiten gehalten, dennoch erwartet ihn nun eine Anzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort. (Pi Füssen)
Anzeige
Brand in einem Wohnhaus
FÜSSEN. Am Samstagabend bemerkten aufmerksame Bürger, wie Rauch aus einer Wohnung in der Kemptener Straße kam. Kurzer Hand entschlossen sich die Zeugen, die Türe der Wohnung einzutreten. In der Wohnung bemerkten sie, wie ein Kochtopf auf dem Herd brannte. Sie löschten den Brand mittels einem Feuerlöscher. Die Bewohnerin der Wohnung vergaß nämlich den Herd auszuschalten, bevor sie die Wohnung zum Einkaufen verlies. In der Wohnung entstand ein Sachschaden von geschätzt 10.000 Euro. Nur dem beherzten Einschreiten der aufmerksamen Zeugen ist es zu verdanken, dass es zu keinem Vollbrand des Mehrfamilienhauses kam. Verletzt wurde bei diesem Brand niemand. (PI Füssen)
Anzeige
Alkoholisiert bei der Polizei vorgefahren
KAUFBEUREN. Am Nachmittag des 14.05.2016 erschien ein 19 jähriger Pkw Fahrer bei der Polizeiinspektion Kaufbeuren um sich wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit zu informieren. Im Rahmen des Gespräches konnte bei dem Pkw-Fahrer starker Alkoholgeruch festgestellt werden. Daraufhin wurde ein Alkoholtest durchgeführt, welcher mehr als 0,5 Promille ergab. Den Fahranfänger erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro, ein Fahrverbot, sowie eine Nachschulung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen