Montag, 16. Mai 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 16. Mai 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 16. Mai 2016
Zu fünft auf Elektrorollstuhl durch die Fußgängerzone
KEMPTEN. In der Nacht von Samstag auf Sonntag, gegen 03.00 Uhr, staunten die Beamten nicht schlecht, als sie im verkehrsberuhigten Bereich der Bahnhofstraße, einen Elektrorollstuhl, besetzt mit fünf Personen feststellten. Bei dem Führer des Gefährtes handelte es sich um einen bereits polizeibekannten 54-jährigen Mann, welcher sich vier volltrunkene Männer auflud und mit diesen aus Jux durch die Fußgängerzone fuhr. Bei dem 54-Jährigen wurde bei der anschließenden Kontrolle auch eine Kleinmenge Marihuana sichergestellt. Den 54-Jährigen, welcher übrigens nüchtern war, erwartet nun eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz. (PI Kempten)
Anzeige
Rentner pöbelt im Supermarkt
KEMPTEN. Am Samstagnachmittag, gegen 17.00 Uhr, wurde die Polizei zu einem Supermarkt in die Oberwanger Straße gerufen. Anlass war ein älterer Mann, welcher dort mehrere Leute beleidigt hatte. Angefangen hat es damit, dass der alkoholisierte Mann, welcher einen Atemalkohol von knapp 1 Promille aufwies, eine Flasche Wein auf dem Band liegen ließ. Als ihn die Kassiererin darauf aufmerksam machte, dass er die Flasche vergessen habe, fing der 69-Jährige damit an, die 52-jährige Kassiererin mit Kraftausrücken zu belegen. Als daraufhin ein anderer Kunde den Rentner auf sein unmögliches Verhalten ansprach, wurde dieser ebenfalls von ihm beleidigt. Der Ladendetektiv, welcher die Beleidigungen mitbekam, hatte zwischenzeitlich bereits die Polizei informiert. Als der Mann dann den Laden verlassen wollte, wurde er vom Ladendetektiv angehalten und gebeten, das Eintreffen der Polizei abzuwarten. Daraufhin wurde auch dieser von dem Mann massiv beleidigt, was wohl auch in einem kleinen Gerangel zwischen den beiden Männern endete, wobei sich der 69-Jährige auch eine kleine Verletzung am Kinn zu zog. Den Rentner erwarten nun diverse Beleidigungsanzeigen. (PI Kempten)
Anzeige
Fund von Betäubungsmitteln
SONTHOFEN: Bei Ermittlungen nach einem mit Haftbefehl gesuchten Mann, wurde in Sonthofen auch in der Wohnung einer Bekannten nach dem Mann gefahndet. Dabei konnte zwar nicht der Gesuchte aber ein 27-jähriger Mann angetroffen werden, bei dem Marihuana und Amphetamin aufgefunden wurde. Der Mann hat sich nun wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz zu verantworten. (PI Sonthofen).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen