Mittwoch, 18. Mai 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 18. Mai 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 18. Mai 2016
Verstoß gegen das Fahrpersonalgesetz
IMMENSTADT. Am Dienstag, gegen 15.43 Uhr, wurde in der Julius-Kunert-Straße ein 26-jähriger Kraftfahrer kontrolliert. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Mann gewerbsmäßig Pakete ausfuhr und dabei das vorgeschriebene Tageskontrollblatt nicht führte. Außerdem wurde festgestellt, dass keine Ladungssicherung vorhanden war. Der Mann muss nun mit einer entsprechenden Anzeige rechnen. (PI Immenstadt)
Anzeige
Bauzaun fällt auf fahrendes Fahrzeug
WALTENHOFEN. Zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden kam es am Dienstagnachmittag, gegen 16:00 Uhr, in der Georg-Haindl-Straße in Hegge. Der 24-jährige Fahrer eines Pkw, DaimlerChrysler, befuhr die Georg-Haindl-Straße und musste dabei eine Baustelle passieren. Zur Absicherung dieser Baustelle waren am Gehsteig Bauzaunfelder aufgestellt. In dem Moment, als der Pkw-Fahrer an der Baustelle vorbeifuhr fiel eines der Bauzaungitter um. Am Pkw wurden dadurch ein Frontscheinwerfer und die rechte Fahrzeugseite beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro. Die Polizei Kempten hat die Ermittlungen wegen des Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr aufgenommen. Unabhängige Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Kempten unter 0831/9909-2140 zu melden. (PI Kempten)

Aufgrund Mischintoxikation ins Krankenhaus
KEMPTEN. Am Dienstagnachmittag, gegen 15:30 Uhr, wurde die Polizei Kempten verständigt, nachdem durch einen Zeugen am Boleitestäffele zwei Männer festgestellt wurden, welche dort scheinbar hilflos am Boden lagen. Aufgrund des körperlichen Zustands der beiden Personen, einer der beiden war fast bewusstlos, wurde der Rettungsdienst verständigt. Die beiden Männer im Alter von 17 und 40 Jahren wurden zur Versorgung ins Klinikum verbracht. Nach ersten Ermittlungen ist der Konsum von Alkoholika und Betäubungsmitteln für die hilflose Lage der beiden verantwortlich gewesen. Bei der Durchsuchung der Männer wurden Cannabissamen und ein Schlagring aufgefunden. Die Gegenstände wurden sichergestellt, die Polizei Kempten hat die Ermittlungen aufgenommen. (PI Kempten)
Anzeige
Zweirad übersehen
KEMPTEN. Gegen 17.30 Uhr beabsichtigte ein Autofahrer gestern von einem Tankstellengelände über alle drei Fahrstreifen des Schuhmacherrings auf die Linksabbiegerspur am Berliner Platz zu fahren, an dem für die Fahrzeuge rotes Licht signalisiert wurde; aus diesem Grund standen die Fahrzeuge. Der 31-jährige Autofahrer tastete sich zwischen den stehenden Pkw durch. Auf der Linksabbiegespur angekommen, übersah er ein von links kommendes Leichtkraftrad, weshalb es zum Zusammenstoß kam. Der 17-jährige Zweiradfahrer und seine 16-jährige Sozia kamen zu Sturz und wurden beide leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden dürfte rund 7.000 Euro betragen. (PP Schwaben Süd/West)

Zweiradfahrer stürzt
WEITNAU. Aufgrund eine Fahrfehlers kam gestern gegen 8.50 Uhr ein 17-jähriger Leichtkraftradfahrer in Hellengerst zum Sturz. Dies bemerkte der entgegenkommende Fahrer eines Traktorgespanns, der noch abbremsen konnte. Dennoch rutschte das Zweirad mitsamt Fahrer in den stehenden Traktor. Der 17-Jährige zog sich hierbei leichte Verletzungen zu und wurde von einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. An den Unfallort wurde zunächst auch ein Rettungshubschrauber angefordert. Insgesamt entstand ein Schaden von rund 500 Euro. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige
Vorfahrt missachtet – Unfall
OY-MITTELBERG. Zu einem Verkehrsunfall kam es gestern kurz vor 17 Uhr an der Abzweigung Maria Rain/ B309. Von Maria Rain kommend beabsichtigte ein 82-jähriger Autofahrer nach links auf die B309 einzufahren. Hierbei übersah er einen von links kommenden und bevorrechtigten 47-jährigen Autofahrer, weshalb es zum Zusammenstoß der Fahrzeuge kam. Zuvor versuchte der 47-Jährige noch auf die Gegenspur auszuweichen, was aber den Unfall nicht mehr verhinderte. Leicht verletzt wurden der Unfallverursacher und seine 79-jährige Beifahrerin; sie wurden vom Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Beide Pkw wurden stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf mindestens 20.000 Euro beziffert. (PP Schwaben Süd/West)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen