Montag, 2. Mai 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 2. Mai 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 2. Mai 2016
Urkundenfälschung
MUSAU / TIROL. Gemeinsam mit Beamten der Polizeiinspektion Reutte/Tirol kontrollierte die Schleierfahndung Pfronten am 29.4.2016 den Reiseverkehr am Kontrollpunkt Musau. Um 20.15 Uhr fuhr ein in Frankreich zugelassener Pkw in die Kontrollstelle. Der 29-jährige türkische Fahrer wies sich mit einer gefälschten bulgarischen Identitätskarte aus. Die stellten die österreichischen Beamten sicher. Der 35-jährige Beifahrer hatte nur seinen französischen Aufenthaltstitel dabei, seinen türkischen Reisepaß hatte er in Frankreich gelassen. Gegen den 29-Jährigen wird wegen illegalen Aufenthalts und Urkundenfälschung ermittelt, gegen den 35-Jährigen wegen illegalen Aufenthalts. (PStF Pfronten)
Anzeige
Drogen sichergestellt
FÜSSEN. Auf der A 7 bei Füssen kontrollierte die Schleierfahndung Pfronten am 02.05.2016, um 00:50 Uhr, einen 33-jährigen Pkw-Fahrer, der aus Österreich eingereist war. Weil er in einer Hosentasche eine Kleinmenge Amphetamin mitbrachte, zeigen ihn die Beamten wegen Schmuggels von Betäubungsmitteln an. Das Amphetamin beschlagnahmten sie. (PStF Pfronten)
Anzeige
Frau wirft Stein auf Nachbarin
BUCHLOE. Am Freitagmorgen gerieten im Langwiesenweg zunächst zwei Kinder in Streit. Die Auseinandersetzung übertrug sich anschließend auf die beiden Mütter der Streithähne. Im weiteren Verlauf warf eine 49-jährige Frau einen kleinen Stein in Richtung ihrer Kontrahentin. Sie verfehlte ihr Ziel knapp. Die Werferin wird nun wegen versuchter Gefährlicher Körperverletzung angezeigt. (PI Buchloe)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen