Freitag, 20. Mai 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 20. Mai 2016

Ohne Führerschein aber unter Drogeneinfluss mit dem Auto unterwegs
IMMENSTADT. Am Freitag, gegen 02.10 Uhr, wurde in der Montfortstraße ein 22-jähriger Pkw-Fahrer kontrolliert. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Mann keinen Führerschein besitzt. Außerdem gab er an, am Donnerstagnachmittag einen Joint geraucht zu haben. Ein durchgeführter Drogenvortest verlief positiv auf THC und Amphetamin. Bei dem Mann wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Der Mann wird, ebenso, wie der 47-jährige Halter des Pkw, der ihn hat fahren lassen, zur Anzeige gebracht. (PI Immenstadt)
Anzeige
Feiernde Jugendliche sorgen für Polizeieinsatz
KEMPTEN. Am Mittwochabend, gegen 22:45 Uhr, ging bei der Polizei die Mitteilung über eine etwa 30 köpfige Gruppe Jugendlicher ein, welche sich am Illerdamm, auf Höhe des Skateplatzes, aufhielten und dort lautstark feierten. Nach erster Mitteilung drohte diese Feier zu eskalieren. Bei Eintreffen der Polizei konnten vor Ort bis zu 100, teils grölende und sichtlich angetrunkene, Jugendliche festgestellt werden. Die Stimmung unter den Jugendlichen war aufgeheizt. Dem ging nach derzeitigem Stand der Ermittlungen eine wechselseitige Körperverletzung zwischen zwei Jugendlichen voraus. Den anwesenden Personen wurde ein Platzverweis ausgesprochen, dem auch entsprochen wurde. Im Einsatz waren zeitweise bis zu jeweils mehrere Streifenwagen der örtlichen und umliegenden Polizeidienststellen, sowie ein Diensthund. Der Grund für das Auftreten der bis zu 100 Jugendlichen dürfte wohl an der Kombination zwischen Ferien und dem ersten schönen Abend bei angenehmen Temperaturen an der Iller gelegen haben. Eigentlich ein Grund friedlich zu feiern. Die Polizei Kempten hat die Ermittlungen aufgenommen. (PI Kempten)
Anzeige
Gleissperrung nach Verkehrsunfall
KEMPTEN. Nach einem Verkehrsunfall am Freitagmorgen, gegen 06.30 Uhr mit drei beteiligten Fahrzeugen in der Magnusstraße mussten die Gleise für die Dauer der Unfallaufnahme ca. eine Stunde lang gesperrt werden. Ein 52-jähriger Pkw Fahrer übersah beim Abbiegen vom Theodorplatz in die Magnusstraße ein bevorrechtigtes Fahrzeug und stieß mit diesem zusammen. Die 39-jährige Fahrerin des Pkw schleuderte daraufhin in den Gegenverkehr und prallte dort in ein entgegenkommendes Fahrzeug eines 33-Jährigen. Nach ersten Schätzungen entstand ein Gesamtschaden von ca. 30.000 Euro. Die zwei Personen wurden leicht, der Unfallverursacher nicht verletzt. (VPI Kempten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen