Montag, 16. Mai 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 16. Mai 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 16. Mai 2016
Sachbeschädigung
BUCHLOE. Zwischen Freitagabend und Samstagfrüh wurde im Langwiesenweg an einem dort abgestellten silbernen Opel ein Scheibenwischer abgerissen. Der Schaden beträgt ca. 80 Euro. Hinweise werden an die Polizei Buchloe unter Telefon 08241-96900 erbeten. (PI Buchloe)
Anzeige
Sachbeschädigung
BUCHLOE. Am Abend des 14.05.2016 wurde an einem Geschäft in der Alpenstraße eine Glasscheibentür beschädigt. Ein Zeuge hatte beobachtet, wie zur gleichen Zeit ein Pkw an dem Geschäft vorbeifuhr. In dem zu einem späteren Zeitpunkt kontrollierten Pkw konnte ein Luftgewehr aufgefunden werden, mit dem die Beschädigung mutmaßlich verursacht wurde. Die Ermittlungen in dieser Sache dauern noch an. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mindestens 1000 Euro. (PI Buchloe)

Verkehrsunfall mit Verletzten
FÜSSEN. Am späten Sonntagabend befuhr ein 18-jähriger Füssener mit seinem 3er BMW die Hiebelerstraße in nördlicher Richtung. Vermutlich aufgrund der nicht angepassten Geschwindigkeit kam der Füssener nach rechts von der Fahrbahn ab und riss sich im Straßengraben die Frontschürze, sowie Teile des Kühlergrills ab. Daraufhin schleuderte es ihn über den Gehweg an einen Lichtmast, welcher leicht beschädigt wurde. An dem BMW entstand in erheblicher Frontschaden und er musste abgeschleppt werden. Der Fahrer sowie sein Beifahrer wurden mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus nach Füssen gebracht. (PI Füssen)
Anzeige
Bierzelt in Seeg verlief überwiegend friedlich
SEEG. Das Blasmusikfestival in Seeg verlief in der Nacht vom 15.05.2016 auf den 16.05.2016, polizeilich gesehen, relativ friedlich. Ein paar Personen wurde ein Platzverweis erteilt. Eine 19-Jährige aus Mauerstetten hatte zu tief in das Bierglas geschaut und musste von ihrer Mutter abgeholt werden. Den größten Einsatz löste ein 25-jähriger Bierzeltbesucher aus Seeg aus. Dieser wollte nicht einsehen, dass er durch die zuständige Security des Zeltes verwiesen wurde. Auch zwei Platzverweisen, seitens der Polizei, wollte dieser nicht nachkommen. Er wurde daraufhin in Gewahrsam genommen. Da der Besucher mit dieser Maßnahme nicht einverstanden war, musste er mit unmittelbarem Zwang gefesselt mit auf die Dienststelle genommen werden. Die Nacht musste er in der Zelle der Polizei Füssen verbringen. (PI Füssen)

Versuchter Einbruch in Tankstelle
NESSELWANG. In der Nacht von Samstag auf Sonntag hat ein bislang unbekannter Täter versucht in die ARAL-Tankstelle in Nesselwang einzubrechen, indem er mit einem größeren Schraubenzieher die Außentüre aufhebelte. Allerdings scheiterte er nach der ersten Türe an der massiven Stahltüre, welche sich noch hinter der aufgebrochenen Türe befand. Die Spuren lassen darauf schließen, dass der Täter noch versuchte die Stahltüre aufzuhebeln, schließlich jedoch wohl aufgrund des untauglichen Werkzeuges aufgab. An den beiden Türen ist ein Schaden von ca. 300 Euro entstanden. Entwendet wurde nichts. Um Hinweise über den Täter bittet die Polizei Pfronten (Tel.: 08363/9000). (PSt Pfronten).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen