Samstag, 21. Mai 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 21. Mai 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 21. Mai 2016
Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort - Zeugen gesucht
ERKHEIM. In der Nacht von Freitag auf Samstag kam der Fahrer eines grauen Opel Meriva nach links von der Schlegelsberger Straße ab und streifte einen Baum. Ohne sich um den hier verursachten Schaden zu kümmern, setzte er seine Fahrt fort und kollidierte in der Marktstraße, an der Einmündung Mindelheimer Straße, mit einem Verkehrszeichen. Der Fahrer ließ den unfallbeschädigten Pkw zurück und entfernte sich zu Fuß von der Unfallstelle. Der Gesamtschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 3.500 Euro. Zeugen werden dringend gebeten sich bei der Polizei Mindelheim, unter Tel. 08261/7685-0, zu melden. (PI Mindelheim)
Anzeige
Versuchter Raub - Täter fordern Geld
BAD GRÖNENBACH. Am 20.05.2016 stieß gegen 20:00 Uhr ein bislang unbekannter Täter einen 39-Jährigen in der Gerberstraße in Bad Grönenbach vom Fahrrad. Anschließend forderte der Täter im Beisein einer weiteren unbekannten Person Geld von dem Geschädigten. Da sich der Geschädigte wehren konnte, flohen die beiden unbekannten Täter ohne Beute zu Fuß in unbekannte Richtung. Durch den Sturz erlitt der Fahrradfahrer Abschürfungen im Kniebereich. Details über das Aussehen der beiden männlichen Täter sind nicht bekannt. In diesem Zusammenhang bittet die Polizeiinspektion Memmingen unter der Rufnummer 08331-1000 um sachdienliche Hinweise. (PI Memmingen)
Anzeige
Vandalismus - Unbekannte beschädigen eine Vielzahl von Fahrzeugen
MEMMINGEN. Am 21.05.2016 beschädigten unbekannte Täter eine Vielzahl von geparkten Fahrzeugen im Bereich Kiesgrubenweg, Pulvermühlstraße, Stebenhaberstraße und Stadtweiherstraße in Memmingen. An mindestens 13 Fahrzeugen wurden die Seitenspiegel abgetreten. In diesem Zusammenhang bittet die Polizeiinspektion Memmingen unter der Rufnummer 08331-1000 um sachdienliche Hinweise. (PI Memmingen)
Anzeige
Drogenfund
BAD WÖRISHOFEN. Am Freitagabend, den 20.05.2016, wurde die hiesige Polizei darüber informiert, dass ein 26-jähriger Unterallgäuer im Ostpark einen Joint rauche. Bei der anschließenden Personenkontrolle konnte Marihuana, sowie Amphetamin aufgefunden werden. Weiterhin wurde die Wohnung des Mannes durchsucht. Auch hier konnten Betäubungsmittel aufgefunden werden. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige. (PI Bad Wörishofen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen