Mittwoch, 25. Mai 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 25. Mai 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 25. Mai 2016
Mann wird mit Whiskeyflasche bewusstlos geschlagen
WERTACH. Am Mittwoch, gegen 00.05 Uhr, wurde in der Grüntenseestraße ein 30-Jähriger von einem Zeugen blutend und bewusstlos am Boden liegend gefunden. Wie die ersten Ermittlungen ergaben, war der Mann zuvor mit zwei Arbeitskollegen beim Essen. Auf dem Heimweg kam es anscheinend zu einem Streit in dessen Verlauf der 30-Jährige mit einer Whiskeyflasche bewusstlos geschlagen und liegengelassen wurde. Zeugen, die eventuell den Vorfall oder die drei Männer beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. (PI Immenstadt)
Anzeige
Tatverdächtiger bleibt betrunken auf Gestohlenem sitzen
KEMPTEN. In der Nacht auf Mittwoch wurde durch einen aufmerksamen Bürger eine verdächtige Person am Augartenweg, unter der Illerbrücke, festgestellt. Als der Zeuge sich dem 49-jährigen Mann näherte, gab dieser ihm gegenüber an, dass er in die Iller steigen wollte. Daraufhin alarmierte der Zeuge die Polizei. Beim Eintreffen der Beamten wurde der volltrunkene Mann auf einer Werkzeugkiste sitzend angetroffen. Diese wiederum hatte der Tatverdächtige zuvor aus einem Transporter gestohlen, welcher in unmittelbarer Nähe zum Einsatzort abgestellt war. Der Tatverdächtige hatte zuvor die Seitenscheibe des Fahrzeugs eingeschlagen wodurch ein Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro entstand. Der Mann wurde zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen. (PI Kempten)
Anzeige
Fahrzeug aufgebockt und Reifen demontiert
KEMPTEN. In der Nacht auf Dienstag wurde ein Pkw, Mercedes-C200 Coupe, welcher auf dem Gelände eines Autohauses in der Lindauer Straße 111 in Kempten abgestellt war, durch einen bisher unbekannte Täterschaft auf Ziegelsteine aufgebockt. Anschließend wurden vier hochwertige Reifen im Wert von 3500 Euro abmontiert. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kempten unter 0831/9909-2140 entgegen. (PI Kempten)
Anzeige
Pkw macht sich selbständig
OBERSTAUFEN. Vermutlich wegen der nur mangelhaft angezogenen Handbremse machte sich am vergangenen Sonntagabend ein Pkw in der abschüssigen Weißachstraße in Oberstaufen selbständig. Durch einen lauten Knall wurde die 78-jährige Fahrzeughalterin auf einen Unfall vor ihrem Haus aufmerksam. Da sie zunächst befürchtete, ihr Pkw könnte angefahren worden sein, sah sie nach ihrem Fahrzeug. Als dieses nicht mehr auf seinem Parkplatz stand, nahm sie zunächst einen Diebstahl an. Doch auch dieser Verdacht wurde bald ausgeräumt, als sie ihren total beschädigten fahrbaren Untersatz einige Meter weiter auf dem Dach liegend vorfand. Der Pkw war die Weißachstraße hinuntergerollt, nach rechts in die Böschung abgekommen und hatte sich daher überschlagen. Die Feuerwehr Oberstaufen war zur Bergung und zum Binden von ausgelaufenen Betriebsstoffen im Einsatz. (PSt Oberstaufen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen