Donnerstag, 19. Mai 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 19. Mai 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 19. Mai 2016
Verkehrsunfall
BABENHAUSEN / KLOSTERBEUREN. Am späten Mittwochnachmittag fuhr ein 18-jähriger Pkw-Fahrer von Klosterbeuren kommend in Richtung Reichau. Kurz nach dem Waldstück vor Reichau sah er vor sich einen Pkw, der auf dem Fahrstreifen stand. Der junge Pkw-Fahrer bremste noch, konnte dann aber weder rechts noch links ausweichen und prallte auf das Heck des Pkws, der durch den Zusammenstoß nach rechts in den Wald geschleudert wurde. Der 60-jäjhrige Fahrzeugführer konnte durch die Feuerwehr leicht verletzt durch die Frontscheibe und das Dach aus dem Pkw geborgen werden. Der Unfallverursacher musste mit schweren Verletzungen mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Beide Pkw mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 6.500 Euro. (PI Memmingen) Haupmeldung hier...
Anzeige
Verkehrsunfall
UNTEREGG. Am 18.05.2016 fuhr ein 26-Jähriger gegen 16.55 Uhr mit seinem Pkw von Warmisried in Richtung Unteregg. Er unterschätzte offensichtlich eine Rechtskurve und kam dabei auf die Gegenfahrbahn. Ein ihm entgegenkommender Pkw-Fahrer erkannte die Situation und bremste noch stark ab, konnte einen Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern. Dadurch gerieten beide Fahrzeuge in den Graben, waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Einer der beiden Fahrer wurde leicht verletzt. Der entstandene Schaden wird auf ca. 18.000 Euro geschätzt. (PI Mindelheim)

Verkehrsunfall
BREITENBRUNN. Am 18.05.2016 fuhr ein 55-jähriger Mann gegen 07.15 Uhr mit seinem Pkw auf der Alpenstraße in Breitenbrunn in Richtung Bahnhofstraße. Er verlor kurzzeitig das Bewusstsein und fuhr deshalb über eine Wiese, über die Bahnhofstraße und schließlich in einen Garten. Dort wurden u.a. der Zaun und ein Brunnen beschädigt. Da auch der Pkw beschädigt wurde entstand insgesamt ein Schaden in Höhe von ca. 3700 Euro. Der Pkw musste abgeschleppt werden und der Fahrer wurde vom Notarzt versorgt. (PI Mindelheim)
Anzeige
Körperverletzung
MEMMINGEN. Am Mittwochabend kam es in einem Mehrfamilienhaus im Erlenweg zu einer Körperverletzung. Zuvor hatten mehrere Personen zusammen in einer Wohnung gefeiert und nicht wenig Alkohol getrunken. Aus bislang ungeklärter Ursache kam es zwischen einem 29-jähren und einem 32-jährigen Mann zu einem handgreiflichen Streit, der darin endete, dass beide Männer in ein Krankenhaus eingeliefert werden mussten. Ein Beteiligter hatte einen Alkoholgehalt von mehr als drei Promille. (PI Memmingen) Sachbeschädigung an Kraftfahrzeug MEMMINGEN. Am Mittwochnachmittag wurde in der Unteren Bleiche auf einem Parkplatz bei den Schrebergärten ein Pkw, Marke Mazda, Farbe rot von einem unbekannten Täter am Kofferraumdeckel zerkratzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 500 Euro. Täterhinweise bitte an die Polizeiinspektion Memmingen unter der Rufnummer 08331 100-0. (PI Memmingen)

Verkehrsunfall
NIEDERRIEDEN. Am Mittwochvormittag befuhr ein 35-jähriger Pkw-Fahrer die Babenhauser Straße in Richtung Memminger Straße und wollte nach links in die Hauptstraße einbiegen. Hierbei übersah er einen vorfahrtsberechtigten Pkw-Fahrer und es kam zu einem Zusammenstoß. Unfallbeteiligt waren ein Lkw bzw. ein Pkw. Ein Unfallbeteiligter musste mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht werden. Es entstand ein Sachschaden an beiden Fahrzeugen in Höhe von 70.000 Euro. (PI Memmingen)
Anzeige
Brand eines Kleidercontainers
TÜRKHEIM. Am Mittwochabend, 18.05.2016, kam es zu einem Kleidercontainerbrand auf dem Parkplatz eines Supermarktes. Die Feuerwehr Türkheim musste den Brand löschen. Ermittlungen der Polizeistreife vor Ort ergaben, dass ein noch glühender Einweggrill als Brandmittel in den Container geworfen wurde und sich dadurch die darin befindliche Kleidung entzündete. Im Umfeld der Brandörtlichkeit befanden sich mehrere Kinder. Durch Befragungen konnten zwei 13- und 14-jährige Buben als Tatverdächtige ermittelt werden, sie haben zwischenzeitlich die Brandverursachung gestanden. Gegen den 14-jährigen wird jetzt wegen Sachbeschädigung durch Brandlegung Strafanzeige erstattet, sein Freund kann aufgrund Alter und daher fehlender Schuldfähigkeit strafrechtlich nicht belangt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. (PI Bad Wörishofen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen