Montag, 30. Mai 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 30. Mai 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 30. Mai 2016
Zechbetrug
BAD GRÖNENBACH. In den frühen Morgenstunden des Sonntag, 29.05.2016 kam es zwischen einem 16-jährigem Jugendlichen und einem Türsteher einer Diskothek zu einer Streitigkeit. Der Jugendliche gab an, bespuckt und geschlagen worden zu sein. Bei der weiteren Sachverhaltsaufnahme stellte es sich heraus, dass er die Zeche prellen wollte und durch den Notausgang weggelaufen war. Hierbei wurde er von einem Türsteher eingeholt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Im Rahmen dieses Einsatzes wurde festgestellt, dass sich in der betroffenen Diskothek mehrere junge Leute unter 18 Jahren aufhielten. Diese wurden zur Polizeiinspektion Memmingen verbracht und deren Eltern gebeten sie abzuholen. Gegen den Diskothekenbetreiber ergeht Anzeige nach dem Jugendschutzgesetz. (PI Memmingen)
Anzeige
Trunkenheit im Verkehr
MEMMINGEN. In den frühen Morgenstunden des Sonntag, 29.05.2016, wollte ein 57-jähriger Mann seine Kinder abholen, welche bei der Polizei in Gewahrsam genommen worden waren. Im Rahmen dieses Vorganges wurde festgestellt, dass der Mann Atemalkoholgeruch hatte und ganz offensichtlich mit seinem Pkw zur Polizei gefahren war. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,5 Promille, so dass eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein beschlagnahmt wurde. (PI Memmingen)
Anzeige

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen