Freitag, 27. Mai 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 27. Mai 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 27. Mai 2016
Unter Alkohol auf Zweirad
BABENHAUSEN. Der Fahrer eines Kleinkraftrades fiel einer Streifenbesatzung der Memminger Inspektion in der vergangenen Nacht gegen 1 Uhr in Klosterbeuren auf, weil er ohne Helm unterwegs war. Die Kontrolle des Fahrers ergab einen Alkoholwert von rund 1,1 Promille. Gegen den 38-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet und sein Führerschein einbehalten. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige
Mit Hoverboard auf Straße unterwegs
MEMMINGEN. Weil er mit einem sogenannten „Hoverboat“ (elektrisch betriebenes, zweispuriges Rollbrett ohne Lenkstange) gestern Abend auf dem Schrannenplatz unterwegs war, muss ein 51-Jähriger nun mit einer Anzeige rechnen. Grund hierfür ist, dass diese Boards motorisiert sind und schneller als sechs km/h fahren. Demnach gelten sie als Kraftfahrzeuge und benötigen eine behördliche Zulassung, die aber in aller Regel nicht zu erlangen sein wird. Daneben wäre eine Kfz.-Versicherung nötig. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige
Streit in der Innenstadt
MINDELHEIM. Am Donnerstagabend geriet in der Innenstadt ein Mindelheimer Gastwirt mit zwei Passanten in Streit. Im Verlauf des Streits wurde der Gastwirt von dem 26-jährigen Passanten beleidigt und beschimpft. Außerdem soll der junge Mann ein Messer gezückt haben. Nachdem die Polizei gerufen wurde, verschwanden die Passanten. Sie konnten jedoch kurz darauf von der Polizei noch in der Innenstadt gestellt werden. Die Personalien wurden aufgenommen. Ein Messer konnte jedoch nicht aufgefunden werden. Den 26-Jährigen erwartet eine Strafanzeige. (PI Mindelheim)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen