Mittwoch, 1. Juni 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 1. Juni 2016

Ohne Fahrerlaubnis, aber unter Alkoholeinfluss Unfall verursacht
IMMENSTADT. Am Dienstag, gegen 22.00 Uhr, befuhr ein 33-Jähriger mit einem Pkw die Kalvarienbergstraße von Stein in Richtung Immenstadt. Kurz vor der Einmündung „An der Schießstätte“ überholte er einen vorausfahrenden Roller und einen Pkw, kam dabei ins Schleudern und dann nach rechts von der Fahrbahn ab, wo er einen Zaun durchbrach und schließlich im Garten eines Anwesens zum Stehen kam. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 4.500 Euro. Bei der Unfallaufnahme wurde bei dem Mann, der zugab, keine Fahrerlaubnis zu besitzen, Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Alkotest erbrachte ein Ergebnis von über 1,4 Promille. Sowohl der Mann, als auch seine Beifahrerin, die Halterin des Fahrzeuges, die ihn ohne Fahrerlaubnis hatte fahren lassen, werden zur Anzeige gebracht. (PI Immenstadt)
Anzeige
Randalierer am Bahnhof
SONTHOFEN. Ein Polizeibeamter in Zivil konnte auf dem Nachhauseweg auf dem Bahnsteig in Sonthofen beobachten, wie ein Mann aus einer vierköpfigen Personengruppe völlig motivationslos eine Flasche auf den Bahnsteig warf. Als der Zeuge den Werfer darauf aufmerksam machte den entstanden Müll wegzuräumen wurde er verbal mit übelsten Schimpfworten traktiert. Beim Verlassen des Bahnhofgeländes konnte die Gruppe wenige Meter entfernt in der Bahnhofstraße durch eine verständigte Polizeistreife gestellt werden. Auch hier zeigte sich der 28-Jährige uneinsichtig und musste letztendlich zwecks Personalien Feststellung in Gewahrsam genommen werden. Ihn erwarten nun strafrechtliche Anzeigen wegen Beleidigung und möglichen Widerstand gegen die Polizeibeamten. Verletzt wurde bei dem Einsatz Niemand. (PI Sonthofen)
Anzeige
Lkw überladen
DIETMANNSRIED. Gestern Mittag wurde durch die Verkehrspolizei Kempten ein Lkw kontrolliert, der mit Erdaushub geladen war. Dabei stellten die Beamten fest, dass das Fahrzeug um rund 14,8 Prozent überladen war. Wäre der Lkw nicht erst nahe am Abladeort kontrolliert worden, hätte seine Weiterfahrt unterbunden werden müssen. Der 49-jährige Fahrer muss nun mit einem Bußgeld von mindestens 110 Euro und mindestens einem Punkt im Fahreignungsregister rechnen. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige
Angebranntes Essen sorgt für Einsatz
KEMPTEN. Am Dienstagabend wurde der Polizei Kempten aus einer Wohnung am Adenauerring starke Rauchentwicklung gemeldet. Vor Ort wurde durch die Beamten festgestellt, dass der 60-jährige Wohnungsinhaber kochte und während der Zubereitung seiner Speisen eingeschlafen ist. Dadurch verkohlte das Essen. Bis auf den Topf entstand kein Sachschaden. Grund für den Schlaf dürfte die erhebliche Alkoholisierung des Kochs gewesen sein. Ihn erwartet nun eine Anzeige bei der Stadtverwaltung. Verletzt wurde niemand. (PI Kempten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen