Montag, 13. Juni 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 13. Juni 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 13. Juni 2016
Brand eines Pkw
DIETMANNSRIED. Zu einem Pkw Brand auf der BAB A7 in Fahrtrichtung Füssen kam es heute Morgen gegen 06.45 Uhr. Ein 47-Jähriger bemerkte Rauch aus dem Motorraum seines Fahrzeugs und konnte dieses noch rechtszeitig auf dem Seitenstreifen zum Stillstand bringen ehe es zu einem Vollbrand kam. Der Fahrer konnte sich unverletzt in Sicherheit bringen. Die Freiwilligen Feuerwehren Dietmannsried und Bad Grönenbach waren mit rund 25 Einsatzkräften vor Ort und konnten den Brand, bei dem nach ersten Schätzungen ein Sachschaden von rund 7.000 Euro entstand, rasch ablöschen. Die Ursache dürfte vermutlich technischen Ursprungs sein. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige
Fahren ohne Versicherungsschutz
KEMPTEN. Im Stadtgebiet Kemptens überprüfte eine Streife der Schleierfahndung Pfronten am 11.6.16 die Daten eines vor ihr fahrenden Pkws. Das ergab, dass für das Fahrzeug kein Versicherungsschutz mehr bestand. Da das Fahrzeug nicht mehr angehalten werden konnte, befragte ein Polizeibeamter die Halterin telefonisch zum fehlenden Versicherungsschutz. Sie bestritt, dass ihr Fahrzeug gefahren worden sei; auch bestehe eine gültige Versicherung. Für die Ermittlungen wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz holt die Polizei die erforderlichen Daten beim Versicherungsunternehmen ein. (PStF Pfronten)

Fahren unter Drogeneinfluss
SULZBERG. Einen 27-jährigen schwedischen Pkw-Fahrer, der, nachdem er Drogen eingenommen hatte, hinter dem Steuer eines Pkws saß, zog die Schleierfahndung am 11.06.16 auf der A 980 bei Sulzberg aus dem Verkehr. Den Beamten fielen an dem Mann drogentypische Ausfallerscheinungen auf. Er gestand, aus den Niederlanden gekommen zu sein und Marihuana zu sich genommen zu haben. Nach einem positiven Drogentest entnahm ein Arzt eine Blutprobe. Der 27-Jährige musste das Auto stehen lassen und erhält eine Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz. (PStF Pfronten)
Anzeige
Fahren unter Drogeneinfluss
OBERSTAUFEN. Am 10.06.16 gegen 14.15 Uhr wurde bei Schleierfahndungskontrollen auf der B 308 Höhe Paradies durch Beamte der Polizei Oberstaufen ein Pkw-Fahrer mit drogentypischen Auffälligkeiten festgestellt. Nachdem der Fahrer jede Art von Drogenschnelltest verweigerte wurde durch den Ermittlungsrichter eine Blutentnahme angeordnet und die Weiterfahrt unterbunden. Sollte sich der Verdacht bestätigen erwartet den Pkw- Fahrer ein einmonatiges Fahrverbot und eine Geldbuße in Höhe von 500 Euro. (PSt Oberstaufen)

Geschwindigkeitskontrollen
OBERSTAUFEN. Am 12.06.16 wurden durch Beamte der PI Immenstadt und PSt Oberstaufen ganztägige Geschwindigkeitsmessungen auf der B 308 und der Staatsstraße 2005 zwischen Aach und Weißach durchgeführt. Der Spitzenreiter war mit 116 km/h bei erlaubten 70 km/h unterwegs. Im Rahmen dieses örtlichen Geschwindigkeitskontrolltags wurde auch ein Pkw mit drei Insassen festgestellt, bei welchem der Fahrer unter Einfluss von Cannabis stand und bei einem der Mitfahrer noch eine Kleinstmenge Marihuana sichergestellt werden konnte. Die drei mussten das Fahrzeug am Kontrollort stehen lassen und beim Fahrer wurde eine Blutentnahme veranlasst. (PSt Oberstaufen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen