Donnerstag, 2. Juni 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 2. Juni 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 2. Juni 2016
Verkehrsunfall
RETTENBERG. Am Mittwoch, gegen 14.40 Uhr, befuhr eine 19-Jährige mit ihrem Pkw die Staatsstraße 2007 von Rettenberg in Richtung Immenstadt. Kurz nach der Abzweigung nach Altach kam sie, vermutlich auf Grund gesundheitlicher Probleme, nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte zwei große Birken. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 2000 Euro. (PI Immenstadt)
Anzeige
Butterfly-Messer sichergestellt
KEMPTEN. Für einen Freund habe er ein Butterfly-Messer reparieren wollen. Das gab ein 18-Jähriger einer Streife der Schleierfahndung Pfronten als Erklärung an, warum er es bei sich hatte. Die Polizeibeamten hatten den 18-Jährigen am 1.6.2016 gegen 14:30 Uhr im Stadtzentrum Kemptens kontrolliert. Bei solch einem Faltmesser mit zweigeteilten schwenkbaren Griffen handelt es sich nach dem Waffengesetz um eine verbotene Waffe. Das Messer wurde sichergestellt, der junge Mann angezeigt. (PStF Pfronten)
Anzeige
Diebstahl aus einem Wohnhaus
KEMPTEN. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde ein Wohnhaus in der Tilsiter Straße in Kempten durch bislang unbekannte Täter angegangen. Die Täter verschafften sich über die Garage Zutritt und durchsuchten die Räumlichkeiten. Sie entwendeten mehrere Elektrogeräte aus dem Haus. Die Täter ließen sich auch nicht davon stören, dass die Bewohner im Obergeschoss schliefen. Diese bekamen nicht mit, dass sich fremde Personen im Haus aufhielten und stellten das Eindringen erst am Morgen fest. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen im Bereich der Tilsiter Straße gemacht haben, werden gebeten, sich unter 0831/9909-2140 bei der Polizeiinspektion Kempten zu melden. Hierbei wären auch Informationen zu Personen wichtig, die sich im Bereich verdächtig an geparkten Pkw zu schaffen machten. (PI Kempten)
Anzeige
Flaschenwurf auf Pkw
KEMPTEN. Am Mittwoch gegen 21:45 Uhr warf ein stark alkoholisierter 21-Jähriger am Illerdamm eine leere Glasflasche auf ein vorbeifahrendes Fahrzeug. Der 18-jährige Fahrer blieb stehen und stieg aus. Hierbei kam es zum Streit, wobei der Flaschenwerfer im weiteren Verlauf wohl vom Autofahrer geschlagen wurde. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro. Der Flaschenwerfer wurde leicht verletzt. Als Grund für den Wurf gab der mit fast zwei Promille alkoholisierte Mann an, dass der Pkw seinem Gefühl zu Folge viel zu schnell unterwegs war. Beide Streithähne werden nun angezeigt. (PI Kempten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen