Freitag, 24. Juni 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 24. Juni 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 24. Juni 2016
Verdächtige Rauchentwicklung
TÜRKHEIM. Anwohner an der Ettringer Straße alarmierten Feuerwehr und Polizei am Donnerstagabend, 23.06.2016. An einem Haus war starker Qualm gesichtet worden. Nach Eintreffen der Einsatzkräfte konnte aber Entwarnung gegeben werden, der wahrgenommene Rauch war Wasserdampf, der dort an einer thermischen Solaranlage infolge einer undichten Leitung ausgetreten war. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Verkehrsunfall
WESTERHEIM. Am Donnerstagmorgen ereignete sich auf der Erkheimer Straße ein Verkehrsunfall mit zwei verletzten Radfahrern. Eine 18-jährige Fahrzeugführerin wollte rückwärts aus ihrer Hofeinfahrt ausfahren. Durch die tiefstehende Morgensonne übersah sie zwei vorfahrtsberechtigte 33 Jahre alte Fahrradfahrer, welche die Erkheimer Straße Richtung Ungerhausen befuhren. Bei dem Zusammenstoß wurden beide Radfahrer leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von 700 Euro. (PI Mindelheim)

Verkehrsunfall
MINDELHEIM. Ein 45-jähriger Radfahrer übersah am Donnerstagnachmittag am Lohhofer Weiher ein am Straßenrand geparktes Fahrzeug. Er stieß mit seinem Radl gegen den Pkw und verursachte Sachschaden in Höhe von ca. 2500 Euro. Der Mann selbst wurde dabei nicht verletzt. (PI Mindelheim).
Anzeige
Verkehrsunfall
HASBERG. Am Donnerstagabend verletzte sich ein junger Leichtkraftradfahrer. Der 17-Jährige fuhr mit seinem Fahrzeug hinter seinem 18-jährigen Freund, welcher mit dem Auto voraus fuhr, einen geteerten Weg östlich von Hasberg in Richtung Baggersee. Der Kradfahrer erkannte zu spät, dass sein Freund vor ihm leicht abbremste und fuhr ihm ins Heck. Er stürzte und verletzte sich dabei leicht. Der Sachschaden wird auf etwa 2500 Euro geschätzt. (PI Mindelheim)

Verkehrsunfall
MINDELHEIM. Am Donnerstag fuhren drei Mountainbiker im Wald „Sieben Quellen“ auf einen für Mountainbike angelegten Weg bergab. Im Verlauf kam ein 35-jähriger Fahrradfahrer alleinbeteiligt zum Sturz, da er beim Übergang von einer steilen Passage auf einen angrenzenden geschotterten Fuß-/ Radweg stark abbremste und über den Lenker auf den Weg fiel. Der Radfahrer zog sich stark blutende Verletzungen im Gesicht zu. Dank seines Fahrradhelmes blieben schwerere Kopfverletzungen aus. Die Blessuren wurden in einem Krankenhaus versorgt. (PI Mindelheim)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen