Sonntag, 17. Juli 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 17. Juli 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 17. Juli 2016
Nächtliche Ruhestörung - Polizei stellt Musikanlage sicher
PFRONTEN. Gleich zweimal musste die Polizei von Samstag auf Sonntag in der Nacht zu einer Privatfeier im Ortsteil Kappel ausrücken. Anwohner hatten sich über laute Musik aus einem ehemaligen Stall beschwert und konnten nicht mehr schlafen. Die feiernden Partygäste wurden zunächst ermahnt, keine Musik mehr zu spielen, damit in Kappel Ruhe herrscht. Kurze Zeit später musste die Polizei nochmals anrücken, da wieder überlaute Musik durch Kappel dröhnte. Daraufhin stellten die Beamten die Musikanlage sicher und der Partyveranstalter wird wegen Ruhestörung angezeigt. (PI Füssen)
Anzeige
Mehrere Verletzte bei Auffahrunfällen
FÜSSEN/SCHWANGAU. Bei zähfließendem Autoverkehr am Samstagmittag kam es zunächst zu einem Auffahrunfall um 11 Uhr in Schwangau auf der B 17 Höhe, Bannwaldsee. Eine 20-jährige Pkw-Lenkerin erkannte ein Bremsmanöver ihres Vordermannes nicht und fuhr auf dessen Heck, dabei wurden insgesamt fünf Personen leicht verletzt, es entstanden ca. 6500 EUR Sachschaden. Um 13.40 Uhr kam es auf der A7 vor dem Grenztunnel bei laufender Blockabfertigung zu einem Auffahrunfall. Hier fuhr ein 63-jähriger Italiener auf einen 74-jährigen Deutschen auf, der sich selbst mit leichtem Schleudertrauma ins Krankenhaus begab, es entstanden 1500 EUR Sachschaden. Nur zehn Minuten zuvor ereignete sich praktisch über diesem Unfall ein Zusammenstoß ohne Verletzte, als ein 19-jähriger Halblecher von der A7 abfuhr und in die B310 nach Füssen einfahren wollte. Dabei übersah er eine von links kommende, vorfahrtberechtigte 52-jährige Schwangauerin, mit der er kollidierte. Es entstanden 6000 EUR Sachschaden. (PI Füssen)
Anzeige
32-Jähriger greift Frau bei Junggesellenabschied an das Gesäß
KAUFBEUREN. Am 16.07.2016, gegen 14:30 Uhr, kam es in der Neugablonzer Straße in Kaufbeuren zu einer Belästigung. Eine Gruppe aus ca. 15 jungen Männern war im Rahmen eines Junggesellenabschiedes in Kaufbeuren unterwegs. Der baldige Bräutigam bekam hierbei die Aufgabe fünf Frauen an den Hintern zu fassen. Der 32-Jährige setze die gestellte Aufgabe um und fasste einer 37-jährigen Mutter von zwei Kindern an den Hintern. Der angetrunkene Mann entschuldigte sich zwar noch vor dem Griff, konnte dadurch eine Strafanzeige wegen Beleidigung aber nicht verhindern. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Verkehrsunfall mit schwerverletzter Radfahrerin
KAUFBEUREN. Am Sonntagmorgen, um 01:15 Uhr, kam eine Radfahrerin in der Schraderstraße auf Höhe der Polizeiinspektion Kaufbeuren vom Radweg ab und stürzte. Einen Helm trug sie während der Fahrt nicht. Die Dame verletzte sich schwer am Kopf und wurde mit Notarzt und Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. (PI Kaufbeuren) Sachbeschädigung RUDERATSHOFEN. Im Tatzeitraum von Freitag den 15.07.2016, 20:00 Uhr bis Samstag, den 16.07.2016, 09:00 Uhr, wurde in Ruderatshofen/Hiemenhofen, in der Bergmangstraße von einem Unbekannten die Fensterscheibe eines dortigen Wohnanwesens beschädigt, so dass die Glasscheibe zu Bruch ging. Hinweise erbittet die PI Marktoberdorf. (PI Marktoberdorf)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen