Sonntag, 10. Juli 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 10. Juli 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 10. Juli 2016
Sachbeschädigung durch selbsternannten Ordnungshüter
SONTHOFEN. Ein 24-jähriger Fußgänger störte sich offensichtlich daran, dass ein 61-Jähriger Pkw Fahrer eine Straße in der Sonthofer Innenstadt in verkehrter Richtung befuhr. Er stellte sich dem Pkw in den Weg um den Fahrer auf sein Fehlverhalten aufmerksam zu machen. Da der selbsternannte Ordnungshüter den Weg nicht mehr freigab, versuchte sich der Pkw Fahrer an ihm vorbei zu drängen. Der Fußgänger schlug darauf kurzerhand die Windschutzscheibe des Pkw ein, wodurch ein Sachschaden von ca. 1000 Euro entstand. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Nötigung und Sachbeschädigung. Der Pkw Fahrer hingegen verstieß lediglich gegen das Verkehrszeichen „Verbot der Einfahrt“ was den Tatbestand einer Ordnungswidrigkeit erfüllt. (PI Sonthofen)
Anzeige
Zigarette löst Brand aus
KEMPTEN. In den frühen Abendstunden des Samstags hielten sich zwei Personen auf der Terrasse einer Doppelhaushälfte auf und rauchten dabei mehrere Zigaretten. Dabei schnippten sie die Stummel in einen Plastikeimer. Später bemerkten die 61jährige Frau und der 56jährige Mann, dass sich neben dem Eimer ein zunächst kleiner Brand entwickelt hatte. Obwohl die Beiden sofort versuchten, den Brand zu löschen, fing eine Markise Feuer, welche letztlich nur noch durch die Feuerwehr gelöscht werden konnte. Die beiden Raucher wurden zunächst vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert, konnten dieses jedoch kurze Zeit später wieder unverletzt verlassen. An der Terrasse entstand ein Schaden von ca. 4000 Euro. Gegen die Bewohner wird nun wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelt. (PI Kempten)
Anzeige
Betrunkener vergisst seinen Pkw
KEMPTEN. Am Samstagabend teilte die Betreiberin einer Tankstelle in Kempten mit, dass an einer der Zapfsäulen ein Pkw stehen würde, dessen Fahrer nicht mehr vor Ort ist. Die eintreffende Streife stellte fest, dass der Pkw unversperrt war. Anhand der Videoaufzeichnung konnte gesehen werden, dass der Fahrer nach dem Tanken und Bezahlen zu Fuß weggegangen war. Als er bei sich zu Hause angetroffen wurde, zeigte sich sehr schnell, warum der Mann seinen Pkw an der Zapfsäule offenbar vergessen hatte - er war erheblich betrunken. Der 32jährige Fahrer wurde einer Blutentnahme unterzogen und gegen ihn ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. (PI Kempten)
Anzeige
Unter Drogen am Steuer
IMMENSTADT. Am Samstagabend wurde in Immenstadt ein 22-jähriger Mann einer routinemäßigen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei bemerkten die Beamten bei dem jungen Mann Anzeichen auf einen Drogenkonsum. Dies bestätigte dann ein durchgeführter Test. Der Mann musste sich anschließend einer Blutentnahme unterziehen. Weil bei ihm noch Marihuana aufgefunden wurde, erwartet ihn neben der Anzeige wegen der Fahrt unter Drogen mit Fahrverbot noch eine weitere Strafanzeige wegen dem Besitz von Betäubungsmitteln. (PI Immenstadt)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen