Samstag, 2. Juli 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 2. Juli 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 2. Juli 2016
Gefährliche Körperverletzung
BUCHLOE. Am 02.07.2016, gegen 00.25 Uhr, kam es auf dem Stadtfest in Buchloe zum Streit zwischen einem 21-jährigen und einem 40jährigen Buchloer. In dessen Verlauf schlug der Jüngere einen Maßkrug mit erheblicher Wucht auf den Kopf des Älteren, so dass dieser sich Schnittwunden und Prellungen zuzog und ärztlich versorgt werden musste. Beide waren dabei anscheinend alkoholisiert. Der Täter flüchtete nach dem Vorfall, konnte aber aufgrund Zeugenaussagen ermittelt werden. (PI Buchloe)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Personenschaden
JENGEN. Am 01.07.2016, gegen 17:30 Uhr, ereignete sich zwischen Eurishofen und Unterostendorf ein Verkehrsunfall mit Personenschaden. Ein 75-jähirger Münchner war mit seinem Motorrad auf der St2035 von Unterostendorf nach Eurishofen unterwegs. An einer dortigen scharfen Rechtskurve kam er aus noch nicht geklärten Gründen in den Gegenverkehr und stieß dort frontal gegen den Pkw einer 29-jährigen Kaltentalerin. Der Motorradfahrer erlitt schwere Verletzungen und wurde mit dem Hubschrauber ins Klinikum Kaufbeuren verbracht. Die Pkw-Lenkerin erlitt leichte Verletzungen und kam ebenfalls ins Klinikum nach Kaufbeuren. Es entstand ein Sachschaden von ca. 18000 Euro. (PI Buchloe)

Einkaufsfahrt endet unerfreulich
FÜSSEN. Eine Streife der Füssener Polizei kontrollierte am Freitagabend einen Opel, an welchem rote Händlerkennzeichen angebracht waren. Dabei stellte sich heraus, dass der Fahrer unerlaubt mit dem abgemeldeten Fahrzeug unterwegs war. Rote Kennzeichen dürfen nur von Händlern/Werkstätten im Rahmen ihrer Tätigkeiten für Probe-, Prüfungs- oder Überführungsfahrten benutzt werden. Der 58-jährige Füssener hatte sich die Kennzeichen jedoch ausgeliehen, um mit seinem im April abgemeldeten Auto eine Einkaufsfahrt zu einem Möbelhaus bei Ulm zu machen. Deshalb muss er sich nun wegen Steuerhinterziehung und anderer Ordnungswidrigkeiten verantworten. Die Fahrt musste er an Ort und Stelle beenden, er muss das Auto erst wieder zulassen, um damit am Straßenverkehr teilnehmen zu dürfen. (PI Füssen)
Anzeige
Stark angetrunkener Jugendlicher
MARKTOBERDORF. Am frühen Freitagnachmittag, bereits gegen 16 Uhr, erhielt die Polizei Marktoberdorf Mitteilung über einen offenbar hilflosen und alkoholisierten Jugendlichen. Wie sich bei Aufnahme des Sachverhaltes durch die Streife herausstellte, hatte der 15-jährige Marktoberdorfer die letzte Prüfung in der Realschule hinter sich gebracht und dann ordentlich mit Alkohol gefeiert. Ein durchgeführter Alkotest bei ihm ergab einen Wert von ca. 1,5 Promille! Seine durch die Streife verständigte Mutter holte ihn dann vor Ort ab, die Begeisterung der Mutter über ihren Filius hielt sich dabei verständlicherweise in Grenzen… (PI Marktoberdorf)

Umweltschutz
MARKTOBERDORF. Auch am Freitagnachmittag, bis in den Abend hinein, feierten etwa 60-80 Jugendliche ihre Schulabschlüsse am Kuhstallweiher bei Marktoberdorf. Mehrere Badegäste beschwerten sich dabei über deren Verhalten im Umgang mit der Umwelt. Müll wurde quasi überall zurückgelassen bzw. weggeworfen. Eine Streifenbesatzung konnte die verbliebenen ca. 15 Jugendlichen dazu bewegen, den Müll einzusammeln und der ordentlichen Verwertung zuzuführen. (PI Marktoberdorf)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen