Sonntag, 24. Juli 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 24. Juli 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 24. Juli 2016
Rodelunfall am Tegelberg
SCHWANGAU. Am Samstagnachmittag ereignete sich am Tegelberg ein schwerer Rodelunfall. Ein 48-jähriger irischer Tourist fuhr mit seinem 8-jährigen Sohn auf den Rodel der vorausfahrenden 9-jährigen Tochter auf, welche mitten in einer S-Kurve zum Stehen kam. Der Vater konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen, es kam zum Zusammenstoß. Beide Kinder wurden verletzt ins Krankenhaus nach Kempten und Reutte verbracht, Lebensgefahr besteht offenbar nicht. Der Unfall wurde polizeilich aufgenommen, ein Fehlverhalten des Vaters muss noch überprüft werden, gilt aber eher als unwahrscheinlich, weshalb die Staatsanwaltschaft von einer Kaution absah. (PI Füssen)
Anzeige
Rummelplatzbesuch endet im Gefängnis
KAUFBEUREN. Am Donnerstag, 21.07.2016, erhielt die PI Kaufbeuren in den frühen Abendstunden einen Hinweis, dass sich ein mit Haftbefehl gesuchter 21-jähriger Mann auf dem Festgelände aufhalten würde. Als er von der Streife entdeckt und angesprochen wurde, nannte er zunächst einen falschen Namen. Von einer in der Nähe stehenden Person wurde jedoch der richtige Name gerufen. Daraufhin flüchtete er, wurde aber von den Beamten nach kurzer Flucht gestellt und festgenommen. Er wurde zwischenzeitlich ins Gefängnis verbracht, wo er nun seine halbjährige Restfreiheitsstrafe verbüßen muss. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Verkehrsunfall mit verletztem Motorradfahrer
EGGENTHAL. Am Freitagnachmittag ereignete sich auf der Kreisstraße zwischen Eggenthal und Bayersried ein Verkehrsunfall. Ein Motorradfahrer geriet zunächst in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn und stieß dort gegen einem entgegen kommenden Pkw. Ein nachfolgender Motorradfahrer führte, aufgrund der nun auf der Straße liegenden Fahrzeugsplitter, eine Vollbremsung durch. Der auf ihn folgende Motorradfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und kollidierte mit seinem Vordermann. Dieser wurde mit einer leichten Verletzung in ein Krankenhaus eingeliefert. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Verkehrsunfall aufgrund Sekundenschlaf
UNTERHINGAU. Am späten Samstagabend war ein 19jähriger Ostallgäuer alleine in seinem Pkw auf der B12 in Fahrtrichtung Kempten unterwegs. Aufgrund Übermüdung schlief dieser am Steuer ein, geriet in die Fahrspur des Gegenverkehrs, wo sich zu diesem Zeitpunkt niemand befand, und kam dann nach links von der Fahrbahn ab. Dabei durchbrach der Pkw den Wildschutzzaun und verfehlte einen Brückenpfeiler nur knapp. Im angrenzenden Feld überschlug sich der Pkw mehrfach bis dieser zum Erliegen kam. Dem total zerstörten Pkw entstieg der Fahrer glücklicherweise nur leicht verletzt. Nachdem dieser sein Handy nicht mehr auffinden konnte, versuchte er einen Pkw auf der B12 zum Anhalten zu bewegen. Der vorbeifahrende Pkw-Lenker, schätzte die Situation offensichtlich falsch ein und meldete der Polizei telefonisch einen Fußgänger auf der B12. Während sich eine Polizeistreife auf den Weg zur B12 machte, lief der Unfallfahrer zwischenzeitlich zu Fuß nach Unterthingau. Am Ortsrand angekommen wurde ihm eine Haustüre geöffnet und erneut die Polizei verständigt. Der Totalschaden am Pkw wird mit ca. 5.000 Euro beziffert. Der junge Mann muss sich nun dem Strafverfahren der Gefährdung im Straßenverkehr stellen, welches Einfluss auf seine Fahrerlaubnis nehmen wird. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Körperverletzung auf der Tanzfläche – Zeugin gesucht
PFRONTEN. Bereits am Sonntag den 17.07.2016, gegen 04:00 Uhr morgens, wurde in einer Diskothek in Pfronten ein 22-jähriger Besucher von einem unbekannten jungen Mann auf der Tanzfläche angegriffen und zu Boden gerissen. Anschließend traten vier bis fünf junge Männer mit den Schuhen auf den Geschädigten ein. Dabei kam es auch zu mehreren Tritten gegen den Kopf des Geschädigten. Das Sicherheitspersonal ging anschließend dazwischen und die Täter wurden aus der Diskothek verwiesen. Der Geschädigte erlitt mittelschwere Verletzungen im Kopfbereich und meldete den Angriff erst zwei Tage später bei der Polizei Pfronten. Die Täter sind bislang unbekannt. Gesucht wird dazu eine 20-jährige blonde junge Frau, die zuvor mit dem Geschädigten auf der Tanzfläche auf einem Podest tanzte. Sie dürfte die Schlägerei mitbekommen haben und eventuell die Täter kennen. Hinweise bitte an die Polizei Pfronten, Tel. 08363/9000 (PSt Pfronten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen