Dienstag, 26. Juli 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 26. Juli 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 26. Juli 2016
Verkehrsunfall mit Sachschaden
BAD WÖRISHOFEN. Am Montagnachmittag kam es auf der Wiener Straße in Bad Wörishofen zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Ein 72-jähriger Pkw-Fahrer wendete auf einem Grundstücksparkplatz und fuhr dann rückwärts auf die Straße. Dabei übersah er eine 24-jährige junge Frau aus Nordrhein-Westfalen, welche gerade auf der Wiener Straße an ihm vorbeifuhr und touchierte diese mit dem Heck seines Pkw. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden wird auf rund 4.500 Euro geschätzt. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Verkehrsunfälle
MINDELHEIM. Am Montagabend gegen 18.40 Uhr parkte ein 57-jähriger Mindelheimer mit seinem Pkw vom Parkplatz einer Bankfiliale rückwärts aus und fuhr auf die Teckstraße ein. Hierbei übersah er einen 20-jährigen Autofahrer, welcher verkehrsbedingt an der Ampel zur Krumbacher Straße wartete. Es kam zum Zusammenstoß. Der Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen wird auf etwa 3.500 Euro geschätzt. Da bei der Unfallaufnahme bei dem 57-jährigen Unfallverursacher leichter Alkoholkonsum festgestellt wurde, wurde eine Blutentnahme angeordnet. Das Ergebnis der Untersuchung steht noch aus. (PI Mindelheim)
Anzeige
Trunkenheit im Verkehr und unbefugter Gebrauch eines Kraftwagens
HEIMERTINGEN. Am Dienstag, dem 26.07.2016 gegen 01:00 Uhr entwendete ein 57-Jähriger von einem Bekannten den PKW-Schlüssel, um mit dessen nicht zugelassenes Fahrzeug wegzufahren. Bevor er dies tat, montierte er die an seinem eigenen PKW angebrachten Kennzeichen an das Fahrzeug des Bekannten. Nachdem der Diebstahl bei der Polizei gemeldet wurde, konnte eine Streife das Fahrzeug feststellen und anhalten. Im Rahmen der Kontrolle wurde auch festgestellt, dass der Mann mit etwas über 1 Promille alkoholisiert war. Aus diesem Grund wurde eine Blutentnahme im Klinikum Memmingen durchgeführt. Der 57-Jährige erfüllt mit seinem Verhalten eine ganze Reihe von Straftatbeständen; so verstieß er gegen die Abgabenordnung (Kraftfahrzeugsteuer nicht bezahlt), das Pflichtversicherungsgesetz (Fahrzeug nicht versichert) und beging durch das Anbringen der falschen Kennzeichen Urkundenfälschung. Schließlich muss er sich auch für die Fahrt unter Alkoholeinfluss verantworten. (PI Memmingen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen