Montag, 25. Juli 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 25. Juli 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 25. Juli 2016
Kleinkind wird auf Fußgängerüberweg angefahren
PFRONTEN. Mittelschwere Verletzungen erlitt am Montagmorgen ein 3-jähriges Kind am Fußgängerüberweg bei der VR-Bank an der Allgäuer Straße in Pfronten-Ried. Eine 33-jährige Mutter wollte mit ihrem Kind und Kinderwagen von der VR-Bank in Richtung Bahnhofstraße die Fahrbahn auf dem Zebrastreifen überqueren. Ein 89-jähriger Pkw-Fahrer hielt zunächst beim Fußgängerüberweg an und fuhr dann aber wieder an, gerade in dem Moment als die Mutter mit dem Kind die Fahrbahn überqueren wollte. Die Mutter hatte beim Überqueren der Fahrbahn das Kind nicht an der Hand. Das Kind lief einen Schritt voraus und wurde dabei vom Pkw erfasst und zu Boden geschleudert. Es erlitt nach derzeitigen Ermittlungsstand leicht Abschürfungen und eine Gehirnerschütterung. Der Rettungsdienst war schnell vor Ort und das verletzte Kind kam zur Behandlung in die Klinik nach Pfronten. (PSt Pfronten)
Anzeige
Hund verursacht Verkehrsunfall
FÜSSEN. So geschah es am Nachmittag des 24.07.2016 in Füssen auf der B16. Ein nichts ahnender Rollerfahrer befuhr die B16 in Füssen ortsauswärts. Plötzlich sprang ihm ein grauer, herrenloser Hund vor den Roller. Bei dem Versuch, dem Hund auszuweichen, stürzte der 55-Jährige Rollerfahrer. Durch den Sturz zog er sich eine Kopfplatzwunde sowie diverse Abschürfungen zu. Er wurde mit dem Rettungswagen in das Krankenhaus Füssen gebracht. An dem Roller entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 3.000 Euro. Der Hund blieb bei dem Vorfall unverletzt und rannte sofort wieder nach Hause. Den Hundebesitzer erwartet nun eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung. (PI Füssen )
Anzeige
Geldbeutel einer Ausstellerin entwendet
LECHBRUCK. Am Sonntag fand in Lechbruck der Via Claudia Markt statt. Hier betrieb eine Frankfurterin einen Stand mit diversen Kleidungsstücken. Gegen 16:00 Uhr bemerkte die Ausstellerin, dass ihr Geldbeutel mit einem größeren vierstelligen Geldbetrag entwendet wurde. Bei den vermutlichen Tätern handelt es sich um ein Pärchen. Beide sollen ca. 20 Jahre alt gewesen sein. Der Herr trug ein blaues T-Shirt, hatte braune kurze Haare und keinen Bart. Die Dame hatte sehr auffällig lange lila/rote Haare und sei ca. 165 groß und schlank gewesen. Die auffälligen Haare trug die Frau offen. Nach Angaben von weiteren Standbetreibern könnte es sich um einheimische Täter handeln. Wer hat dieses Pärchen am Sonntag auf dem Via Claudia Markt gesehen und kann Angaben zu deren Personalien machen? Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Füssen unter der Rufnummer 08362/91230. (PI Füssen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen