Sonntag, 31. Juli 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 31. Juli 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 31. Juli 2016
Gefährliche Körperverletzung
OBERGÜNZBURG. Am frühen Morgen des 31.07.2016 wurde ein Diskothek-Besucher durch einen bislang unbekannten Täter mit einem Maßkrug oder einem ähnlichem Gegenstand ins Gesicht geschlagen. Die Tatörtlichkeit war der Parkplatz, welcher sich direkt gegenüber der Diskothek befindet. Der männliche Täter wird wie folgt beschrieben: Etwa 180cm groß, mittellanges, blondes Haar, etwa 23 Jahre alt, rotes T-Shirt, schwarze Hose. Umgehend eingeleitete Fahndungsmaßnahmen blieben ohne Erfolg. Hinweise auf den Täter bitte an die Polizei Kaufbeuren, Tel.: 08341/933-0 (PI Kaufbeuren).
Anzeige
Alkoholisierter Radfahrer kommt zu Sturz
MARKTOBERDORF. In der Nacht auf Sonntag stürzte ein 36-jähriger Radler alleinbeteiligt auf einem örtlichen Radweg und verletzte sich hierbei leicht. Während der Unfallaufnahme konnte bei diesem deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein anschließend durchgeführter Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von deutlich über 1 Promille. Aufgrund des Sturzes musste von alkoholbedingten Ausfallerscheinungen ausgegangen werden, weshalb eine Blutentnahme angeordnet wurde und er sich nun einer Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr gegenüber sieht. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Personenschaden
FÜSSEN, A7, GRENZTUNNEL. Am Samstag den 30.07.16, gegen 07.10 Uhr, kam es im Grenztunnel der A7, in Fahrtrichtung Süden, zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Aufgrund des starken Reiseverkehrs kam es zu Stauungen im Tunnel. Dies bemerkte ein 51 Jahre alter Pkw Lenker zu spät und fuhr auf den vor ihm befindlichen Pkw auf. Durch den Anstoß wurde dieser auf ein weiteres Fahrzeug aufgeschoben. Eine 31 Jahre alte Pkw Lenkerin wurde leicht verletzt. Sie kam mit dem Rettungswagen ins Klinikum Füssen. Der Grenztunnel musste für ca. 45 Minuten komplett gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 3000.- Euro. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen