Montag, 11. Juli 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 11. Juli 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 11. Juli 2016
Fledermauskästen abgerissen
BAD WÖRISHOFEN. Durch einen bislang unbekannten Täter wurde im Zeitraum zwischen Samstag, 02.07.2016, nachmittags und Sonntag, 10.07.2016, 18:45 Uhr, fünf Fledermauskästen an einem Waldweg zwischen der Eichwald - und der Hahnenfeldstraße abgerissen und mutwillig beschädigt. Der Sachschaden wird auf etwa 100 Euro beziffert. Zeugen, welche sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Bad Wörishofen unter Telefonnummer 08247/96800 zu melden. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Verkehrsunfall in Bad Wörishofen
BAD WÖRISHOFEN. Am Sonntagnachmittag ereignete sich an der Kreuzung Hauptstraße / Bgm.-Stöckle-Straße ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Ein 68-jähriger Pkw-Fahrer aus Nordrhein-Westfahlen übersah eine 20-jährige Baden-Württembergerin und nahm dieser die Vorfahrt. Obwohl er nur mit geringer Geschwindigkeit unterwegs war, konnte er einen leichten Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden beläuft sich auf ca. 2000 Euro. ( PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Verkehrsreiches Wochenende mit 17 BAB-Unfällen
MEMMINGEN. Das vergangene verkehrsreiche Wochenende bescherte den Beamtinnen und Beamten der Autobahnpolizei Memmingen eine Vielzahl von Einsätzen. Neben diversen verlorenen Gegenständen und Reifenteilen welche sie von den Fahrbahnen räumten, einer unterbundenen Trunkenheitsfahrt, sowie zwei Verkehrsunfällen außerhalb der BAB, waren auf den Autobahnen rund um Memmingen 17 Verkehrsunfälle zu bearbeiten. Bei den insgesamt 27 beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden von über 50.000 Euro. Glücklicherweise blieben die jeweiligen Fahrzeuginsassen unverletzt bzw. erlitten lediglich Prellungen. (APS Memmingen)
Anzeige
Trunkenheit im Verkehr
HEIMERTINGEN. In den frühen Morgenstunden des Sonntag, 10.07.2016, wurde auf dem Radweg zwischen Heimertingen und Niederrieden ein 54-jähriger Mann auf einer Wiese liegend angetroffen. Er roch stark nach Alkohol. Der Mann gab an, mit dem Fahrrad bis hierher gefahren zu sein und wollte nun seinen Rausch ausschlafen. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 3 Promille. Daraufhin wurde bei ihm eine Blutentnahme angeordnet, nachdem der Verdacht der Trunkenheit im Verkehr gegeben war. (PI Memmingen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen