Dienstag, 30. August 2016

Burgau: Versuchter Raub auf Lottogeschäft

Burgau: Versuchter Raub auf Lottogeschäft
Symbolfoto
Nach der Geldforderung in einem Lotto- und Tabakwarengeschäft in der Stadtstraße laufen die kriminalpolizeilichen Ermittlungen. Die Ermittler bitten weiterhin um Hinweise. Ein bislang Unbekannter betrat heute kurz vor der Mittagsschließung des Geschäfts die Räumlichkeiten und trug dabei bereits zu seiner Maskierung eine Sturmmaske, die er entweder zeitgleich oder kurz zuvor über den Kopf gezogen haben muss. Mit dieser Maskierung forderte er nach jetzigem Kenntnisstand von anwesenden Angestellten den Kasseninhalt, woraufhin diese unverletzt die Flucht aus dem Laden ergreifen konnte. 
Anzeige
Von einem Nachbargeschäft aus rief sie die Notrufnummer und verständigte die Polizei, welche sofort eine Fahndung nach dem bislang Unbekannten durchführte, die bislang ergebnislos verlief. Nach derzeitigem Ermittlungsstand zeigte der Räuber bei seiner Tat keine Waffe oder ähnlichen gefährlichen Gegenstand vor. Außerdem wird derzeit davon ausgegangen, dass er aus dem Laden ohne Beute flüchtete bevor die Polizei eingetroffen war. Der gesuchte Mann wird wie folgt beschrieben: etwa 35 Jahre alt, dunkelblonde kurze Haare, sprach gebrochen Deutsch. Er trug eine Brille. Bekleidet war er mit einem schwarzen Pulli mit V-Ausschnitt und weißen Streifen im Bereich des Ausschnitts. 
Anzeige
Nachdem er das Geschäft verlassen hatte, rannte er in Richtung Augsburger Straße davon. Parallel zu der aktuell laufenden Fahndung hat das Fachkommissariat der Neu-Ulmer Kripo die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer (0731) 8013-0 um Hinweise. Diese werden auch von der Burgauer Polizei unter (08222) 9690-0 entgegen genommen. Wer hat im Umfeld dieses Geschäftes verdächtige Wahrnehmungen gemacht? (PP Schwaben Süd/West)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen