Dienstag, 2. August 2016

Memmingen: Mädchen will Hund aus Iller retten und kommt selbst in Lebensgefahr

Memmingen: Mädchen will Hund aus Iller retten und kommt selbst in Lebensgefahr
Während eines mittäglichen Spaziergangs von Vater und Tochter mit Hund am Illerdamm im Bereich Ferthofen, sprang der Vierbeiner unvermittelt in den Fluss und kam am steilen Ufer nicht mehr von selbst heraus. Die 16-Jährige wollte dem Hund an Land helfen und fiel hierbei ebenfalls ins Wasser. 
Anzeige
Beide wurden anschließend von Kräften der Feuerwehr Aitrach mittels Seil und Leiter aus dem Wasser gerettet. Außer einer leichten Unterkühlung hatte die Jugendliche keine Verletzungen. Ihr Hund war wohlauf. Die ebenfalls alarmierte Feuerwehr aus Memmingen, ein Rettungshubschrauber und die Wasserwacht wurde zur Rettung aus dieser lebensbedrohlichen Situation nicht mehr benötigt. (PP Konstanz)
Anzeige

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen