Mittwoch, 24. August 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 24. August 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 24. August 2016
Verstoß Waffengesetz
GERMARINGEN. Eine Streife der Schleierfahndung Pfronten kontrollierte am Dienstag, gegen 20.15 Uhr, einen 18 Jahre alten Beifahrer eines Pkw. Hierbei fanden die Beamten ein verbotenes Butterflymesser. Dieses wurde sichergestellt. Der Mann wird nach dem Waffengesetz angezeigt. (PStF Pfronten)
Anzeige
Radfahrerin angefahren
FÜSSEN. Am frühen Dienstagabend fuhr eine 28-jährige Pfrontnerin mit dem Auto auf der Weißenseeer Steige in Richtung Pfronten. Kurz nach einer Kurve erfasste sie eine 52-jährige Radfahrerin aus Nesselwang, welche in der gleichen Fahrtrichtung vor ihr fuhr. Offenbar wurde die Unfallverursacherin von der tief stehenden Sonne so sehr geblendet, dass sie die vor sich fahrende Radfahrerin nicht wahrnahm. Die Radfahrerin wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine naheliegende Klinik gebracht. Die Unfallverursacherin erlitt einen Schock, ihr Sohn, welcher auf der Rückbank im Kindersitz saß, wurde nicht verletzt. Die Polizeiinspektion Füssen ermittelt wegen Fahrlässiger Körperverletzung. (PI Füssen)
Anzeige
Schmerzhaftes Urlaubsende
LECHBRUCK. Bei einem gemeinsamen Abendessen einer Urlauberfamilie kam es am Dienstagabend in einem Gasthof zu einer heftigen Auseinandersetzung. Die Eheleute gerieten in einen zunächst verbalen Streit, welcher die Aufmerksamkeit der übrigen Gäste auf die Familie lenkte. Der Streit steigerte sich zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen den beiden. Im Beisein ihrer drei Kinder schüttete sich das Ehepaar gegenseitig jeweils ein volles Weißbier über die Kleidung. Die 39 Jahre alte Frau zerbrach anschließend ihr Weißbierglas und verletzte ihren 47-jährigen Mann leicht mit dem zerbrochenen Glas, welches sie in seine Richtung stieß. Die Familie musste das Restaurant im Anschluss verlassen und ging zunächst getrennte Wege. Wie die Heimreise im gemeinsamen Wohnmobil verlaufen wird bleibt abzuwarten. Die Polizei Füssen ermittelt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. (PI Füssen)
Anzeige
Autofahrerin genötigt
DILLISHAUSEN. Am frühen Dienstagabend fuhr eine 22-Jährige mit ihrem Pkw auf der Staatsstraße von Dillishausen in Richtung Lamerdingen. Dabei fuhr ihr ein nachfolgender Pkw zunächst äußerst dicht auf. Später überholte sie der Pkw in einer unübersichtlichen Rechtskurve und bremste danach auf ca. 30 km/h ab, weshalb die junge Frau zu einer Vollbremsung gezwungen war. Nachdem das Kennzeichen des Tatfahrzeugs bekannt war, konnte noch am gleichen Abend durch die Polizei ein 38-Jähriger aus dem benachbarten Unterallgäu als Fahrer ermittelt werden. Er wurde wegen Nötigung zur Anzeige gebracht. (PI Buchloe)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen