Donnerstag, 4. August 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 4. August 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 4. August 2016
Verletzter Arbeiter nach Betriebsunfall
BUCHLOE. Am Mittwochvormittag ereignete sich in einem Schlachtbetrieb an der Rudolf-Diesel-Straße ein Betriebsunfall. Beim Viehverladen hielt ein Arbeiter das Gatter mit der Hand auf. Als eine Kuh das Gatter streifte, quetschte sich der 45-jährige Mann das Handgelenk. Der Verletzte wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. (PI Buchloe)
Anzeige
Landwirtschaftlicher Betriebsunfall
BERTOLDSHOFEN. Eine schwere Handverletzung zog sich gestern Abend ein 47-jähriger Landwirt zu. Der Mann geriet bei Kreissägearbeiten mit den Fingern in das Sägeblatt. Der Schwerverletzte wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Derzeit wird von einem Handhabungsfehler des Verletzten ausgegangen. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Hundebiss – Zeugen gesucht
MARKTOBERDORF. Vergangenen Mittwoch, gegen 09.40 Uhr, kam es zu einem Zwischenfall mit einem nicht angeleinten Hund am Bahnhof in Marktoberdorf. Ein 48-jähriger Hundebesitzer wartete mit seiner Familie und seinen beiden angeleinten Hunden am Gleis 1 auf den Zug. Hinzu kam ein 51-jähriger Mann, dessen Hund nicht angeleint war und auf einen der beiden angeleinten Hunde losging. Als der 48-Jährige den fremden Hund wegziehen wollte, wurde er von diesem in den Unterarm gebissen. Der Verletzte wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Zur Klärung des genauen Sachverhaltes werden Zeugen des Vorfalls gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Marktoberdorf unter der Telefonnummer 08342-9604-0 in Verbindung zu setzen. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Unfall nach Vorfahrtsverstoß
FÜSSEN. Am Donnerstagnachmittag kam es in Füssen, im Bereich der Autobahnausfahrt zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Tourist aus China einem Hopferauer Rollerfahrer die Vorfahrt nahm. Daraufhin stürzte dieser noch während einer Vollbremsung und schlitterte in den Mietwagen des 32-jährigen Touristen aus Fernost. Der 70-jährige Geschädigte erlitt bei dem Unfall leichte Kopfverletzungen, an seinem Kleinkraftrad entstand ein Sachschaden von etwa 1.500 Euro. Der Mercedesfahrer und seine Beifahrerin blieben unverletzt, es entstand ein leichter Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Weiterhin musste der Tourist eine Sicherheitsleistung für das zu erwartende Bußgeld hinterlegen bevor er seine Reise fortsetzen durfte. (PI Füssen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen