Sonntag, 14. August 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 14. August 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 14. August 2016
Körperverletzung
MEMMINGEN. Am Sonntag, 14. August 2016, kam es kurz vor 04 Uhr zu einer Körperverletzung vor einer Diskothek in der Allgäuer Straße. Nachdem der noch unbekannte Täter dort ein Hausverbot erhielt, kehrte er nach etwa einer halben Stunde in den Außenbereich zurück und versetzte dort einem 35-jährigen Mann und einer 27jährigen Frau jeweils einen Faustschlag ins Gesicht. (PI Memmingen)
Anzeige
Trunkenheitsfahrt und anderes
MEMMINGEN. Am Samstag, 13.08.16, gegen 15 Uhr, konnte eine Streife der PI Memmingen in der Riedbachstraße beobachten, wie ein Radfahrer das Rotlicht einer Ampel missachtete. Bei dem 51jährigen konnte eine deutliche Alkoholisierung festgestellt werden. Im Laufe der weiteren Kontrolle stellte sich heraus, dass der Personalausweis des Mannes abgelaufen und er zur Festnahme ausgeschrieben war. (PI Memmingen)
Anzeige
Fahrzeugbrand
BAD WÖRISHOFEN/KIRCHDORF. Am Samstagvormittag, 13.08.2016, kam es bei einer Zugmaschine/Traktor mit Anhänger, der von Bad Wörishofen nach Mindelheim fuhr, zu einem technischen Defekt im Motorraum. Das Zugfahrzeug brannte daraufhin völlig aus. Der 57-jährige Fahrer konnte das Fahrzeug rechtzeitig verlassen und wurde nicht verletzt. Der Anhänger wurde nicht beschädigt. Die freiwillige Feuerwehr Bad Wörishofen und Kirchdorf konnte den Brand schnell löschen. Es liefen Kraftstoffe ins Erdreich neben der Fahrbahn. Nach Rücksprache mit dem Wasserwirtschaftsamt wurden etwa 3 Kubikmeter Erdreich ausgebaggert. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 8000,- Euro. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Unfallflucht
TÜRKHEIM IRSINGEN. Am Samstag 13.08.2016, gg. 12.00 Uhr ereignete sich bei der Ausfahrt aus dem Flohmarktgelände ein Unfall zwischen einem verkehrsbedingt stehenden Pkw und einem vorbeifahrenden Radfahrer. Der 78-jährige Radfahrer streifte vermutlich mit einem zuvor auf dem Flohmarkt gekauften Bild, welches er in der rechten Hand hielt, den Pkw und geriet dadurch ins Straucheln und nachfolgend mit dem Körper gegen den Pkw. Es kam zum Gespräch zwischen den beiden Beteiligten, der 69-jährige Pkw-Fahrer erkannte einen Schaden, der Radfahrer stieg aufs Rad und fuhr weiter. Der nachlaufende Pkw-Fahrer hielt den Radler am Gepäckträger fest, ein Flohmarktmitarbeiter wurde dazu geholt. Als der Pkw-Fahrer sein Auto zur Seite fahren wollte, nützte der Radfahrer die Gelegenheit zur Flucht. Der Pkw-Fahrer sprintete hinterher, bekam das Rad wieder am Gepäckträger zu fassen und bremste den Radler. Kurz vor dem Stillstand, stellte sich der Lenker bzw. das Vorderrad quer und der Radfahrer stürzte über den Lenker zu Boden. Der Radfahrer wurde dabei leicht verletzt. Schaden am Pkw: ca. 1000,- Euro

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen