Sonntag, 28. August 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 28. August 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 28. August 2016
Fischwilderei an der Iller
KEMPTEN. Am Samstag Morgen wurde die Polizeiinspektion Kempten gegen 07:00 Uhr über drei Personen an der Illertreppe im Bereich der Brennergasse in Kempten informiert. Die eintreffenden Beamten konnten nur noch die Mitteilerin antreffen. Diese konnte drei Männer, alle ca. 30 Jahre alt, dabei beobachten, wie sie am Illerufer angelten. Eine Fahndung nach den drei Personen verlief negativ. Ob der Fang erfolgreich war, ist nicht bekannt. Zeugen, die Hinweise auf die Angler geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Kempten unter 0831/9909-2140 zu melden. Es wurden Ermittlungen wegen Fischwilderei aufgenommen. (PI Kempten)
Anzeige
Verkehrsunfall
BAD HINDELANG/OBERJOCH. Am späten Samstagnachmittag fuhr ein 56-Jähriger Pkw-Lenker kurz vor der Landesgrenze von einem Nebenweg kommend auf die B 308 auf. Dabei übersah er einen herankommenden Motorradfahrer. Dieser konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr frontal in den einbiegenden Pkw. Bei dem Zusammenprall wurde der 39-Jährige Motorradfahrer durch die Luft geschleudert und blieb schwer verletzt an der Unfallstelle liegen. Der Mann musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Die Beifahrerin in dem Pkw wurde mit leichteren Verletzungen ebenfalls ins Krankenhaus eingeliefert. An dem Pkw und dem Krad entstand jeweils Totalschaden. Beide Fahrzeuge wurden geborgen und abgeschleppt. Die Schadenshöhe beläuft sich auf rund 25000 Euro. Die Reinigung der Fahrbahn und die damit verbundenen Wiederherstellung der Verkehrssicherheit übernahm die Feuerwehr Oberjoch. (PI Sonthofen)
Anzeige
Ladendiebstahl/Betäubungsmittelfund
FISCHEN. Am Samstagnachmittag wurde gemeldet, dass vom Ladendetektiv in einem Verbrauchermarkt ein Ladendieb ertappt wurde. Bei der Aufnahme durch die Polizei und der Durchsuchung der mitgeführten Gegenstände des 54-jährigen Ladendiebes wurde eine geringe Menge Amphetamin aufgefunden. Bei der daraufhin durchgeführten Wohnungsdurchsuchung wurde eine weitere geringe Menge von Amphetamin aufgefunden. Hierbei handelt es sich um einen verbotenen Stoff gemäß dem Betäubungsmittelgesetz. Der Mann hat sich nun wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz und wegen des Diebstahl eines Schreibstiftes im Wert von rund 2 Euro zu verantworten. (PI Sonthofen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen