Donnerstag, 11. August 2016

Türkheim: Holzofen verursacht Wohnungsbrand

Türkheim: Holzofen verursacht Wohnungsbrand
Symbolfoto
Am Mittwoch dem 10.08.2016 gegen 12:00 Uhr teilte ein Anwohner über Notruf eine starke Rauchentwicklung aus der Wohnung im 1. Stock eines Mehrfamilienhauses mit. Vor Ort wurde durch die alarmierten Einsatzkräfte starke Rauchentwicklung aus einem Fenster im ersten Obergeschoss des Hauses festgestellt. Die Bewohner des Hauses wurden durch die Polizei aufgefordert das Gebäude zu verlassen. 
Anzeige
Der Brand wurde durch die eingesetzten Feuerwehrkräfte aus Türkheim, Mindelheim und Bad Wörishofen gelöscht, bevor der Brand auf andere Wohnungen übergriff. Verletzt wurde durch den Brand niemand. In der Wohnung entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. Nach jetzigem Stand der Ermittlungen hatte der 35-Jährige Bewohner seine Wohnung verlassen, während sich im Holzofen noch Glut befand. 
Anzeige
Durch die Hitzeentwicklung fing vor dem Ofen liegendes Brennholz zu brennen an. Das Feuer griff dann auf die Wohnung über. Die Polizei Bad Wörishofen ermittelt, wegen fahrlässigen Herbeiführen einer Brandgefahr. (Polizeipräsidium Schwaben Süd/West)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen