Samstag, 10. September 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 10. September 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 10. September 2016
Personenkontrolle führt zu Rauschgiftfund
IMMENSTADT. Am Freitag, gegen 20.40 Uhr, sollte in der Kemptener Straße ein 33jähriger Fahrradfahrer zur Kontrolle angehalten werden. Er flüchtete mit seinem Fahrrad über die Grüntenstraße und den sog. Faulenzerweg und konnte schließlich am Sportplatz der Grundschule gestellt werden. Hier versuchte er noch ein Päckchen Amphetamin zu beseitigen. Er muss nun mit einer Anzeige rechnen. (PI Immenstadt)
Anzeige
Brautmutter eskaliert
KEMPTEN. Während einer Hochzeitsfeier verließ die Brautmutter das Fest und rannte auf der Straße umher. Als sie von einem Pkw-Fahrer aufgefordert wurde, die Fahrbahn zu verlassen, zeigte sie ihm den Stinkefinger. Zudem zerkratzte sie die Motorhaube des Pkw mit einer Haarklammer. Da sich die Frau nicht beruhigte, musste sie von der herbeigerufenen Streife in eine Klinik eingeliefert werden. (PI Kempten)
Anzeige
Unfall nach Ampelausfall
KEMPTEN. Gestern kam es zu einem Totalausfall der Ampelanlange Adenauerring/ Lindauer Straße. Eine 43-jährige Kemptnerin hatte dies offensichtlich nicht bemerkt, fuhr in die Kreuzung ein und übersah dabei den 63-jährigen Unfallgegner aus Altusried. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro. (PI Kempten)
Anzeige
Brand
KEMPTEN. Gestern kam es zu einem kleinen Brand in der Müllverbrennungsanlage in Kempten. Beim Abladen von Farbeimern fing ein Abfallcontainer Feuer. Durch das schnelle Eingreifen der Werksfeuerwehr, konnte schlimmeres verhindert werden und der Brand abgelöscht werden. (PI Kempten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen