Donnerstag, 15. September 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 15. September 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 15. September 2016
Kind steht in fahrendem Cabrio
WALTENHOFEN. Am Mittwochabend wurde Anzeige gegen einen 61-jährigen Oberallgäuer erstattet, nachdem dieser beobachtet wurde, wie er ein Kind ungesichert in seinem Cabrio mitnahm. Das Kind stand bei der Fahrt auf der B19, Waltenhofen Richtung Immenstadt, auf dem Beifahrersitz des Pkw Cabrio und hielt sich hierbei an der Oberkante der Windschutzscheibe fest. Der Fahrer, der sich offensichtlich um die Sicherheit des Kindes keine Gedanken machte, konnte zudem beobachtet werden, wie er während der Fahrt ein Mobiltelefon benutzte. Die Ermittlungen wegen Verkehrsordnungswidrigkeiten nach der Straßenverkehrsordnung wurden durch die Polizei Kempten aufgenommen. (PI Kempten)
Anzeige
Keller mit Grillbrikett in Brand gesteckt
KEMPTEN. Am Mittwochnachmittag ging bei der Integrierten Leitstelle Allgäu die Meldung über eine Rauchentwicklung im Keller eines Mehrparteienhauses im Schwalbenweg in Kempten ein. Ein 14-jähriger Hausbewohner hatte einige Stunden vor dem Brand einen Bunsenbrenner an einem Brikett ausprobiert. Nachdem der Jugendliche dachte, dass das Brikett nicht angebrannt sei, legte er dieses wieder zurück in den im Keller stehenden Kohlesack. Nach mehreren Stunden brannte der Kohlesack an, wodurch diverse Gegenstände im Kellerabteil entzündet wurden und es zu einer starken Verrußung der Wände kam. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. (PI Kempten)
Anzeige
71-Jähriger wird von Unbekanntem in seiner Wohnung bestohlen
KEMPTEN. Am Mittwochvormittag, gegen 11:00 Uhr, klingelte eine bisher unbekannte Täterschaft an der Wohnungstüre eines 71-jährigen Kemptners in der Johann-Schütz-Straße in Kempten. Der gutgläubige Rentner ließ den Mann ungefragt in die Wohnung, nachdem er dachte, dass dieser ein Mitarbeiter vom Sozialbau sein. Der Unbekannte schaute sich in der Wohnung um und machte einige Notizen. Nachdem der Mann wieder gegangen war, stellte der Wohnungsinhaber fest, dass ein Geldbeutel aus seiner Bauchtasche, welche auf einem Tisch in der Nähe der Eingangstüre lag, fehlte. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf 85 Euro. Der unbekannte Tatverdächtige verließ im Anschluss mit einem silbergrauen Kombi, in welchem ein weiterer Komplize auf der gegenüberliegenden Straßenseite wartete, den Tatort. Die Polizei Kempten bitte um Hinweise zu dem genannten Fahrzeug unter 0831/9909-2140. (PI Kempten)
Anzeige
Großkontrolle auf der A7
OY-MITTELBERG. Die Verkehrspolizeiinspektion Kempten führte in Zusammenarbeit mit der Fahndungsdienststelle Pfronten auf dem Parkplatz Rottachtal Ost eine gemeinsame Kontrollstelle durch. Hierbei konnte neben mehreren kleineren Verkehrsordnungswidrigkeiten ein 32-jähriger italienischer Fahrzeugführer unter dem Einfluss mehrerer Betäubungsmittel festgestellt werden. Ihn erwarten ein Bußgeldverfahren und ein einmonatiges Fahrverbot für Deutschland. Ein 24-jähriger Fahrzeugführer erwartet eine Strafanzeige nach dem Waffengesetz nachdem er unberechtigt im Handschuhfach eine Luftdruckpistole mitführte. Zudem wurde ein Fahrzeug aufgrund fehlendem Versicherungsschutz vor Ort stillgelegt. Eine weitere Kontrolle ergab, dass der 25-jähriger Fahrer eines Fahrzeuggespannes nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Ihm wurde ebenfalls die Weiterfahrt untersagt. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen