Samstag, 24. September 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 24. September 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 24. September 2016
Verkehrsunfall mit Verletzten
BENNINGEN. Am 23.09.2016 befuhr ein 81-jähriger Pkw-Fahrer gegen 13:15 Uhr die alte Umgehung von Benningen und wollte an der Staatsstraße 2013 in Richtung Memmingen nach links abbiegen. Zeitgleich befuhr ein 31-Jähriger mit seinem Pkw die Staatsstraße von Memmingen kommend in Richtung Ottobeuren. An der Einmündung übersah der 81-Jährige den Vorfahrtsberechtigen und kollidierte frontal mit ihm. Der Pkw VW des 31-Jährigen kam ca. 100m nach dem Zusammenstoß im Grünstreifen zum Stehen. Der Beifahrer des 81-Jährigen und der Unfallgegner wurden verletzt und mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. An den beiden Pkw entstanden Totalschäden und mussten abgeschleppt werden. Der Schaden beläuft sich insgesamt auf ca. 26.000 Euro. (PI Memmingen)
Anzeige
Gefährliche Körperverletzung
MEMMINGEN. Am 24.09.2016 gegen 01:30 Uhr gerieten in der Baumstraße in Memmingen zwei Männer in einen verbalen Streit. Als dieser eskalierte, schlug der noch unbekannte Täter mit seiner Krücke zu. Er traf den 25-jährigen Geschädigten im Gesicht und flüchtete anschließend. Der 25-Jährige musste mit Verdacht auf einen Kieferbruch und Platzwunde ins Klinikum Memmingen verbracht werden. Der Täter war ca. 30 Jahre alt und schlank. Er trug ein weißes T-Shirt und eine rote Schirmmütze. Die Polizeiinspektion Memmingen bittet eventuelle Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, sich unter Tel. (08331) 1000 zu melden. (PI Memmingen)
Anzeige
Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte
MEMMINGEN. Am 24.09.2016 gegen 01:40 Uhr kam es in einer Diskothek im Memminger Süden zu einer Streitigkeit zu der die Polizei hinzugezogen wurde. Vor Ort stellte sich heraus, dass eine 34-jährige Hausfrau einen Beziehungsstreit mit ihrem 36-jährigen Freund hatte. Bei Eintreffen der Beamte saß sie zusammen mit diesem auf dem Boden und warf mit Kieselsteinen um sich. Sie schrie lautstark herum und konnte auch durch ihre Begleiter nicht beruhigt werden. Als sie sich auch noch weigerte mit einem Taxi nach Hause zu fahren, wurde ihr durch die Beamten der Gewahrsam angedroht. Da die Situation weiter zu eskalieren drohte, wurde die Dame zur Gewahrsamnahme zum Dienst-Pkw verbracht. Dabei ließ sie sich mehrmals auf den Boden fallen und sperrte sich. Als die 34-Jährige aufgrund ihres Verhaltens gefesselt werden muss, biss sie einen Polizisten in den Arm. Außerdem trat sie wild um sich, traf jedoch niemanden. Anschließend wurde sie über Nacht auf der Dienststelle in Gewahrsam genommen. Sie erwartet nun eine Anzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung. (PI Memmingen)
Anzeige
Zimmerbrand in der Mindelheimer Innenstadt ohne Verletzte
MINDELHEIM. Am Vormittag des 23.09.2016 wurde mitgeteilt, dass es in einer Wohnung brennt. Die Feuerwehr Mindelheim rückte mit ca. 20 Mann an, zudem wurde der Rettungsdienst und die Polizei Mindelheim alarmiert. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass die Bewohner am Morgen wohl vergessen haben, die Herdplatte abzuschalten. Durch die Hitzestrahlung fing das Mobiliar zu brennen an. Das Feuer konnte durch die Feuerwehr zügig gelöscht werden. Nachbarwohnungen oder Gebäude wurden nicht in Mitleidenschaft gezogen. Keiner der Bewohner wurde nach jetzigem Stand der Ermittlungen verletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 5000 Euro. (PI Mindelheim)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen