Montag, 12. September 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 12. September 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 12. September 2016
Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr
WAAL. Samstagnacht zog ein unbekannter Täter auf der Kreisstraße zwischen Bronnen und Waal zwei Leitpfosten aus der Verankerung und stellte diese auf die Fahrbahn. Eine 47-jährige Pkw-Lenkerin konnte dem Hindernis nicht mehr ausweichen. Sie stieß mit ihrem rechten Außenspiegel gegen die Pfosten. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro. Es wird wegen des Verdachts eines Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt. Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Buchloe, Tel. 08241/9690-0. (PI Buchloe)
Anzeige
Sachbeschädigung
KAUFBEUREN. In der Nacht vom 10.09.2016 auf 11.09.2016 wurde in der Pfarrgasse in Kaufbeuren eine Schaufensterscheibe mutwillig eingeschlagen. Die Fensterscheibe ist komplett gesprungen und es entstand ein Loch von ca. 15 x 30 cm. Der bislang unbekannte Täter verursachte einen Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Hinweise erbittet sich die Polizei Kaufbeuren unter der Telefonnummer 08341/933-0. (PI Kaufbeuren)

Einbruch in einen Einkaufsmarkt
GERMARINGEN. In der Nacht zum Sonntag, dem 11.09.2016, wurde erneut in einen Einkaufsmarkt in Germaringen in der Kaufbeurer Straße eingebrochen. Der Täter gelangte über die aufgedrückten Glasschiebetüren in den Verbrauchermarkt und entwendete dort eine größere Zahl von Zigarettenstangen. An anderen Wertgegenständen hatte der Täter offensichtlich kein Interesse. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 500 Euro. Der Wert der gestohlenen Zigaretten liegt im vierstelligen Bereich. Sachdienliche Hinweise werden erbeten an die Kripo Kaufbeuren unter 08341/933-0. (KPS Kaufbeuren)
Anzeige
Kinder im Schwimmbad sexuell belästigt
NEUGABLONZ. Am Mittwoch, 24.8.16 berührte ein 14-Jähriger im Wellnessbecken des Freibades Neugablonz mehrere Mädchen unsittlich. Die Kripo Kaufbeuren hat die Ermittlungen gegen den 14 Jahre alten Tatverdächtigen wegen sexuellen Missbrauch von Kindern aufgenommen. Bisher wurden drei Vorfälle der Polizei gemeldet. Es ist nicht auszuschließen, dass es zu weiteren Vorfällen der beschriebenen Art gekommen sein könnte. Mögliche Hinweise zu Beobachtungen oder weiteren Straftaten werden daher gebeten, an die Polizei Kaufbeuren, Tel.-Nr. 08341/933-0, weiterzugeben. (Kriminalpolizei Kaufbeuren)

Zwei Flugunfälle am Tegelberg
SCHWANGAU. Das schöne Wetter am Samstag lockte noch einmal viele Drachen- und Gleitschirmflieger an den Tegelberg. Am Nachmittag kam es dabei zu zwei Unfällen. Erst schätzte ein 23 Jähriger aus Stötten am Auerberg den Wind bei der Landung falsch ein. Er schaffte es dadurch nicht mehr in die Landezone und musste auf dem Parkplatz landen. Bei der Landung verfing sich sein Schirm in einem Baum und der junge Mann prallte gegen ein geparktes Auto. Der Stöttner hatte Glück, lediglich das Auto, gegen welches er prallte, wurde beschädigt. Er selbst blieb unverletzt. Noch während die Bergwacht Kaufbeuren den Schirm aus dem Baum befreite, kam es an der Bergstation zum nächsten Luftunfall. Ein 32-jähriger Stuttgarter startete mit seinem Flugdrachen über die Ostrampe. Bevor er genug Höhe gewinnen konnte ging er in eine steile Linkskurve. Dabei streifte er mit seiner Tragfläche den Boden. Der Mann stürzte in dem steilen Gelände ab. Die Bergwachtmannschaften aus Füssen und Kaufbeuren versorgten den Schwerverletzten und bargen ihn aus dem alpinen Gelände. Die Ermittlungen zu den Unfällen hat die Polizei Füssen sowie die Alpine Einsatzgruppe des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West übernommen. (PI FÜSSEN)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen