Sonntag, 4. September 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 4. September 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 4. September 2016
Körperverletzung bei Airport-Party
AGATHAZELL. Während einer Airport-Party kam es zu später Stunde zu einem Beziehungsstreit eines erst kürzlich getrennten Pärchens. Die 23-jährige Dame schlug hierbei ihrem ehemaligen Partner mit einem Kunststoffbecher auf den Kopf, wodurch dieser eine kleine Platzwunde erlitt. Da zum Zuschlagen ein Gegenstand verwendet wurde, wird dies strafrechtlich als „Gefährliche Körperverletzung“ eingestuft. Im weiteren Verlauf wurde die eingesetzte Streife noch zur Verkehrsregelung benötigt, da abwandernde Fußgänger zu Verkehrsbehinderungen auf der Staatsstraße führten. (PI Sonthofen)
Anzeige
Vermisster Senior
SONTHOFEN. Gestern Nachmittag wurde von einem Seniorenheim in Sonthofen ein vermisster Senior gemeldet, was eine umfangreiche Suchaktion in Gang brachte. Der 85-jährige Heimbewohner habe sich nach einem „Eis-Fest“ im Seniorenheim verlaufen und wurde in seiner Station vermisst. Nach gründlicher Absuche durch die Polizei konnte ausgeschlossen werden, dass sich der Vermisste im Gebäude befindet. Es wurden daher weitere Suchkräfte von Polizei und Feuerwehr für eine Fahndung im Stadtgebiet hinzugezogen. Der Senior konnte letztendlich völlig entkräftet auf einem Fußweg aufgefunden werden, wo er zusammengebrochen war und am Boden lag. Er wurde per Krankenwagen in ein Krankenhaus gebracht, wo er wieder zu Kräften kommen kann. (PI Sonthofen)

Verwirrt auf Bahngleis unterwegs
OBERSTDORF. Am Samstagnachmittag erreichten mehrere Anrufe die Polizei über eine Person, welche auf den Bahngleisen laufen würde. Mehrere Einsatzfahrzeuge begaben sich daraufhin zum Ort des Geschehens und konnten tatsächlich eine auf den Gleisen laufende Person feststellen und in Sicherheit bringen. Eine Überprüfung im Anschluss ergab, dass der 82-Jährige bereits seit längerer Zeit hilflos umherirrte. Seine Ehefrau hatte ihn zwischenzeitlich als abgängig gemeldet. Schlussendlich konnten sie Ihren Ehemann wieder gesund in die Arme schließen. (PI Oberstdorf)
Anzeige
Wer nicht hören will, …….
OBERSTDORF. Beamte der PI Oberstdorf kontrollierten am Sontag in den frühen Morgenstunden einen Fahrradfahrer, welcher in Schlangenlinien auf einem Gehweg fuhr. Bei der Kontrolle konnte er sich kaum auf den Füßen halten. Ein durchgeführter Atemalkoholtest untermauerte die Feststellungen. Die Beamten hatten den Radfahrer zuvor bereits angetroffen und ihn darauf hingewiesen, dass er sich bei einem möglichen Fahren mit dem Rad strafbar macht. Der Fahrradfahrer erwies sich jedoch als beratungsresistent und bekommt nun einen Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (PI Oberstdorf)

Kurioser Verkehrsunfall
KEMPTEN. Zu einem Auffahrunfall der kuriosen Art wurde eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Kempten am Samstagvormittag gerufen. Auslöser war ein vergesslicher Autofahrer, der seinen Geldbeutel auf dem Fahrzeugdach vergessen hatte und losfuhr. Der Geldbeutel rutschte auf dem Heussring vom Dach des Pkw und der Inhalt der Geldbörse verteilte sich auf der Straße. Ein wenig später ebenfalls dort fahrender 65-jähriger Mann aus Baden-Württemberg entdeckte den vermeintlich herrenlosen Schatz auf der Straße und legte eine starke Bremsung ein. Dies wiederum sah ein dahinter fahrender 38-jähriger Kemptener nicht rechtzeitig und fuhr auf das andere Fahrzeug auf. Damit aber noch nicht genug: Die 55-jährige Beifahrerin des ersten Fahrzeugs stieg aus und sammelte Teile des umherliegenden Bargeldes auf und steckte sie ein. Das wurde von den anderen Beteiligten beobachtet, welche den Umstand an die Streifenbesatzung mitteilten. Die Frau gab das Geld erst nach Ansprache durch die Beamten wieder heraus. Sie erwartet nun eine Anzeige wegen Unterschlagung. (PI Kempten)
Anzeige
Erneute Ingewahrsamnahme
KEMPTEN. Bereits in der Nacht von Freitag auf Samstag musste ein 21-jähriger Mann somalischer Abstammung im Zuge eines größeren Tumults bei der Polizeiinspektion Kempten in Gewahrsam genommen werden. Nach seiner Entlassung am Samstag dauerte es nur wenige Stunden, bis erneute Mitteilungen durch Passanten der Kemptener Fußgängerzone bei der Polizei eingingen, dass ein Betrunkener dort Leute anpöbeln würde. Nach dem Eintreffen einer Streifenbesatzung konnte der Betrunkene recht schnell als derjenige identifiziert werden, der erst wenig zuvor entlassen wurde. Er verhielt sich auch der Streife gegenüber weiterhin aggressiv, weswegen er erneut in Gewahrsam genommen werden sollte. Dabei schlug er in Richtung der Streifenbesatzung, im weiteren Verlauf beleidigte er noch die eingesetzten Beamten, beschädigte Inventar der Polizeiinspektion Kempten und trat nach den Polizisten. Ihn erwarten nun diverse Anzeigen, weswegen er sich vor der Staatsanwaltschaft Kempten zu verantworten hat. (PI Kempten)

Streit um Spielzeug eskaliert
DURACH. Bereits am Freitagmittag kam es in Durach/Weidach vor einem Mehrfamilienhaus zu einem Streit, der eskalierte und bei der Polizeiinspektion Kempten am Samstag angezeigt wurde. Eine 72-jährige Bewohnerin warf dabei ein Bobby-Car rüde auf die Seite, wodurch an dem Gefährt ein geringer Sachschaden entstand. Eine 36-jährige, die ebenfalls dort wohnt, machte die ältere Dame auf ihr Verhalten aufmerksam. Als Reaktion folgten mehrere verbale Beleidigungen in Richtung der jüngeren Frau. Die 72-jährige wird sich nun wegen Beleidigung und Sachbeschädigung verantworten müssen. (PI Kempten)
Anzeige
Streitigkeit endet mit Hausverbot
KEMPTEN. Am frühen Sonntagmorgen wurden Beamte der Polizeiinspektion Kempten zu einem Streit in eine Kneipe in der Kemptener Innenstadt gerufen. Zwei 33 und 36 Jahre alte Männer spielten an einem Geldautomaten. Die 48-jährige Wirtin der Kneipe wollte schließen und schaltete daher das Geldspielgerät ab, auf welchem kein Guthaben mehr angezeigt wurde. Darüber beschwerten sich die beiden Männer lauthals, da sie ihrer Ansicht nach einen Gewinn von 3.000 Euro erspielt hatten. Die eingesetzte Streifenbesatzung musste den Streit schlichten, die beiden Männer bekamen von der Wirtin für die Zukunft ein Hausverbot in ihrer Kneipe ausgesprochen. (PI Kempten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen