Freitag, 14. Oktober 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 14. Oktober 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 14. Oktober 2016
Hund beißt Jogger
HOPFERAU. Am vergangenen Dienstag joggte ein 59-jähriger Urlauber von Weißensee nach Eisenberg. Auf Höhe eines Bauernhofes kam von dort plötzlich ein etwas größerer Hund gelaufen und biss den Jogger in den Allerwertesten und in den Oberschenkel. Der Urlauber musste seine offenen Wunden von einem Arzt behandeln lassen. Der Hund konnte nicht genauer beschrieben werden. Gegen den Hundebesitzer ergeht eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung. (PI Füssen)
Anzeige
Sachbeschädigung durch Graffiti
HOPFERAU. Am frühen Donnerstagabend wurde der Polizeiinspektion Füssen mitgeteilt, dass soeben die Autobahnunterführung der A 7 zwischen Hopferwald und Brandegg beschmiert wurde. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass das etwa 1,5 Meter hohe und zwei Meter breite Wort „bITo“ an die Wand gesprayt wurde. Der Täter flüchtete anschließend. Nach dem Täter wird derzeit ermittelt. Hinweise bitte unter der 08362/9123-0 an die Polizeiinspektion Füssen. (PI Füssen) (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Versuchter Enkeltrick
WAAL. Donnerstagmittag rief eine unbekannte weibliche Person bei einer über 80-jährigen Frau in Waal an und gab sich als deren Enkelin aus. Nach einem kurzen Smalltalk gab die angebliche Enkelin an, ihre „Oma“ in zwei Stunden zu besuchen. Die ältere Frau reagierte richtig und verständigte ihren Sohn. Zusätzlich kontaktierte sie ihre tatsächliche Enkelin. So war schnell klar, dass sich die Anruferin nur als ihre Verwandte ausgab. Seit dem ersten Anruf meldete sich die unbekannte Frau nicht mehr. Die Polizei Buchloe übernimmt die weiteren Ermittlungen. Es wurde bereits mehrfach polizeilich vor dem sogenannten „Enkeltrick“ gewarnt. Bei Anrufen von angeblichen Verwandten wird um besondere Vorsicht gebeten. Bei Zweifeln bzgl. der Echtheit von solchen Anrufen ist immer eine Rückversicherung bei den Angehörigen notwendig. Von geforderten Geldabhebungen bzw -übergaben wegen angeblicher Notlagen ist dringend abzuraten. Bei Verdachtsfällen ist unverzüglich die Polizei zu verständigen. (PI Buchloe)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Personenschaden
MARKTOBERDORF. Ein Verkehrsunfall mit einer leicht Verletzten ereignete sich gestern Mittag auf der Kaufbeurener Straße. Ein 64-jähriger Pkw-Fahrer befuhr die Kaufbeurener Straße in nördlicher Richtung. Beim Linksabbiegen in den Jörglweg übersah der Mann einen entgegenkommenden Pkw und stieß mit diesem zusammen. Dabei zog sich die 42-jährige Beifahrerin im unfallverursachenden Pkw eine Beinprellung zu. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in einer Gesamthöhe von ca. 12.500 Euro. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Verkehrsunfall ohne Verletzte
ALTDORF. Ein Verkehrsunfall ereignete sich gestern Abend in der Dorfstraße in Altdorf. Ein Pkw-Fahrer wollte in die Ruderatshofener Straße einbiegen. Verkehrsbedingt musste er warten. Währenddessen parkte eine 87-jährige Pkw-Fahrerin ihren auf einem Grundstück abgestellten Pkw rückwärts aus und stieß mit dem Fahrzeugheck gegen die Fahrerseite des wartenden Pkw. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beträgt ca. 2.000 Euro. (PI Marktoberdorf)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen