Mittwoch, 19. Oktober 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 19. Oktober 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 19. Oktober 2016
Wespe im Auto führt zu Unfall
IMMENSTADT. Am Dienstag, gegen 07.35 Uhr, befuhr eine 18-Jährige mit ihrem Pkw die B 308 von Oberstaufen in Richtung Immenstadt. Auf Höhe des Kreisbadeplatzes kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr einen Leitpfosten und kam schließlich nach ca. 100 m in einer Wiese zum Stehen. Nach eigenen Angaben hatte sie versucht, eine Wespe, die sich im Fahrzeug befand, abzuwehren. Der Schaden beläuft sich auf ca. 100 Euro. (PI Immenstadt)
Anzeige
Verkehrsunfall
IMMENSTADT. Am Dienstag, gegen 14.30 Uhr, befuhr ein 28-Jähriger die Sonthofener Straße stadtauswärts und musste verkehrsbedingt anhalten. Ein nachfolgender 80-Jähriger hielt ebenfalls an. Eine 50-Jährige erkannte dies zu spät, fuhr auf das Fahrzeug des 80-Jährigen auf und schob dieses noch auf das Fahrzeug des 28-Jährigen. Dabei entstand ein Gesamtschaden ca. 3.200 Euro. Verletzt wurde bei diesem Unfall niemand. (PI Immenstadt)

Mit Elektroschocker und CS-Gas ins Amtsgericht
KEMPTEN. Am Dienstagvormittag wurde am Amtsgericht Kempten eine 73-jährige Kemptnerin im Rahmen der Einlasskontrollen durch die Justizwachtmeisterei des AG Kempten kontrolliert. Hierbei kamen bei der Dame ein Elektroschocker und ein CS-Gas zum Vorschein. Eine Erlaubnis zum Führen der Gegenstände besaß die Dame nicht, weshalb diese sichergestellt wurden. Nach ersten Informationen hätte die Dame die Gegenstände zu Verteidigungszwecken gebraucht. Im AG Kempten selbst, wollte sie sich lediglich beraten lassen. Die Tatverdächtige sieht nun einer Anzeige entgegen. (PI Kempten)
Anzeige
Vorderrad verloren
LAUBEN. Eine 46-jährige Oberallgäuerin bemerkte während der Fahrt, ein Rütteln an ihrer Lenkung. Sie suchte daher unverzüglich eine Werkstatt auf. Beim Einfahren in die Werkstatt verlor sie schließlich das linke Vorderrad. Das Fahrzeug war in der Nacht auf Dienstag an der Sportplatzstraße in Lauben abgestellt. Ob die Radmuttern gelockert wurden oder ein technischer Defekt vorliegt ist Gegenstand der Ermittlungen. Hinweise nimmt die Polizei Kempten unter 0831/9909-2140 entgegen. (PI Kempten)

Ausgesperrt
SONTHOFEN. Gestern, in den frühen Nachmittagsstunden, meldete sich ein 32-Jähriger bei der Polizei in Sonthofen und teilte mit, dass er sich aus seinem Pkw ausgesperrt hat und nicht mehr ins Fahrzeug kommt, da der Original- und der Ersatzschlüssel sich im Fahrzeug befinden. Er gab an, nach Rücksprache mit einem Pannendienst, eine Seitenscheibe einschlagen zu wollen und bat um eine Polizeistreife, damit niemand auf den Gedanken kommt, dass er in das Fahrzeug einbrechen wolle. Im Beisein der eingetroffenen Streife schlug der Mann anschließend sein Seitenfenster ein und konnte so an die Schlüssel gelangen, um sein Fahrzeug zu öffnen. Nachdem die Polizei die Dokumente überprüft hatte, konnte er zu einer Werkstatt fahren. (PI Sonthofen)
Anzeige
Verkehrsunfall
Ein 43-jähriger Pkw-Fahrer wollte in Tiefenbach bei Oberstdorf von der Breitachstraße nach links abbiegen. Hierbei übersah er eine entgegenkommende Vorfahrtsberechtigte 24-jährige Pkw-Fahrerin. Durch die Vorfahrtsverletzung kam es zum Zusammenstoß. Beide Fahrzugführer erlitten leichtere Verletzungen. Ein Krankenhausaufenthalt wurde nicht erforderlich. An beiden Fahrzeugen entsandt wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro. (PI Oberstdorf)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen