Sonntag, 16. Oktober 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 16. Oktober 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 16. Oktober 2016
Körperverletzung
KEMPTEN. Am Samstagnachmittag, kam es offenbar zu einer Körperverletzung an einem Dreijährigen in der LIDL Filiale in der Lindauer Straße. Ein 69-jähriger Mann schlug dem Kind offenbar auf den Mund. Dies konnte durch den vierjährigen Bruder beobachtet werden. Der Vorfall soll von weitere Zeugen beobachtet worden sein. Diese werden gebeten sich bei der Polizei Kempten unter der Nummer 0831/9909-2141 zu melden. (PI Kempten)
Anzeige
Bedrohung
OY-MITTELBERG. Zu einer vermeintlichen Bedrohung kam es am Sonntagmorgen in Oy-Mittelberg. Der Geschädigte befand sich auf dem Heimweg, als ein Pkw mit hoher Geschwindigkeit an ihm vorbei fuhr. Als er diesen durch Zeichen anhalten konnte um ihm darauf aufmerksam zu machen, kam es zum verbalen Streit in dessen Folge der Geschädigte beleidigt wurde. Im weiteren Verlauf soll der Fahrer des BMW dann eine Waffe gezogen und den Geschädigten damit bedroht haben. Zeugen des Vorfalls, melden sich bitte unter der Nummer 0831/9909-2141 bei der Polizei Kempten. (PI Kempten).
Anzeige
Verkehrsunfall
BLAICHACH. Am Samstagabend befuhr eine 83-jährige Frau mit ihrem Pkw Peugeot die Illerstraße und ordnete sich auf der Abbiegespur ein, um nach links in die Dorfstraße abzubiegen. Ein entgegenkommender 42-jähriger Pkw-Fahrer fuhr mit seinem Pkw Opel zu weit links und touchierte mit seinem Spiegel den Spiegel des Peugeot. Es entstand ein Gesamtschaden von 300,- Euro. (PI Immenstadt)
Anzeige
Auto angefahren und geflüchtet
OBERSTDORF. In der Samstagnacht hörten Gäste eines Hotels einen lauten Knall und ein weißer BMW X1 entfernte sich daraufhin vom Hotelparkplatz. Er hatte einen Pkw angefahren und war ohne sich um den Schaden zu kümmern davongefahren. Als die gerufene Streife bei der Unfallaufnahme war, kam ein älteres alkoholisiertes Paar zurück zum Hotel. Hierbei stellte sich heraus, dass der 71-Jährige aus dem Raum Esslingen kurz zuvor den Unfall verursacht hatte. Seinen beschädigten BMW stellte er mehr als einen Kilometer entfernt vom Hotel ab. Dem nicht genug ergab ein Alkomatentest einen Wert von über 1,1 Promille. Den unfallflüchtigen Fahrer erwarten nun diverse Anzeigen und sein Führerschein wurde sichergestellt. (PI Oberstdorf)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen