Freitag, 14. Oktober 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 14. Oktober 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 14. Oktober 2016
Rauchentwicklung in Wertstoffbetrieb
KEMPTEN. In der Nacht auf Freitag kam es in einem Wertstoff verarbeitenden Betrieb in Kempten zu einem Brand. Gegen 00.20 Uhr wurde die Brandmeldeanlage des Betriebes ausgelöst, nachdem es in einem Lagerhaus zu einer zunächst unklaren Rauchentwicklung kam. Durch die Feuerwehr Kempten konnte Papier festgestellt werden, welches sich bei der Verarbeitung vermutlich aufgrund eines technischen Defekts entzündet hatte. Verletzt wurde durch die Rauchentwicklung niemand. Der Sachschaden steht bislang nicht fest, wird derzeit jedoch als gering eingeschätzt. (PI Kempten)
Anzeige
Pkw gestreift und geflüchtet
KEMPTEN. Eine weitere Unfallflucht ereignete sich im Zeitraum von Mittwoch, 12.10.2016, 23.00 Uhr bis Donnerstag, 13.10.2016, 13.00 Uhr in der Kremser Straße in St. Mang. Hier wurde ein am Fahrbahnrand geparkter weißer Pkw Audi TT angefahren. Der weiße Audi wurde an der linken Front auf Höhe des Radkastens beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend vom Unfallort. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 1.000 Euro. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter der Tel.-Nr. (0831) 9909-2050 entgegen. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)
Anzeige
Alleinbeteiligter Unfallverursacher flüchtig
OFTERSCHWANG/HÜTTENBERG. Am heutigen Freitag wurde der Polizei gegen drei Uhr ein Unfall in Hüttenberg mitgeteilt. Ein Geländewagen war gegen eine Gartenmauer geprallt. Wie sich herausstellte, hatte der Fahrer sein Fahrzeug mit Totalschaden an der Unfallstelle stehen lassen und war zu Fuß geflüchtet. Bei der Unfallaufnahme wurden Blutspuren des Fahrers zuerst im und am Pkw und anschließend an der aufgesuchten Wohnadresse des Halters gefunden. Dort konnte der 21-jährige vermeintliche Fahrer jedoch nicht angetroffen werden. Bei den weiteren Ermittlungen wurde von Zeugen angegeben, dass der 21-Jährige unter Alkoholeinfluss gestanden habe. Ein Aufenthaltsort des Fahrers wurde allerdings nicht genannt. Am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 10.000 Euro und am Zaun ein Schaden von ca. 2.000 Euro. Der Pkw wurde sichergestellt und die Ermittlungen dauern an. (PI Sonthofen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen